SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

20Sep/10Off

Rückblick zu “Schläft Deutschland noch den friedlichen Social Media Schlaf?” – als Social Media Reporter in der Sächsischen Schweiz

Autor des Artikels: Matias Roskos

Der ein oder andere meiner Leser wird sich erinnern. Im August war ich als Social Media Reporter in der Sächsischen Schweiz und für das Bio-Hotel Helvetia in Schmilka im Einsatz. 12 Tage lang berichtete ich in mehreren Blogbeiträgen, mit Live-Meldungen auf Facebook und Twitter, sowie auf Flickr über diesen Urlaub, der - ganz ehrlich - einfach wunderbar war.

Hier als Erstes die Hard-Facts für diese Aktion:

  • 12 Tage in der Sächsischen Schweiz
  • Gastgeber: das Bio-Hotel Helvetia in Schmilka
  • 10 Blogbeiträge in drei verschiedenen Blogs (insgesamt über 2.500 Views)
  • über 250 Fotos auf Flickr
  • über 150 Fotos auf Facebook
  • 3 Videos auf Facebook
  • 33 Personen, die aktiv auf Facebook kommentiert haben
  • insgesamt über 50 Personen, die auf Facebook die Aktion verfolgt haben
  • über 20 Tweets auf Twitter mit über 800 Empfängern jeweils
  • knapp 10 Bewertungen auf Qype inklusive Fotos
  • 5 konkrete Buchungs-Signale von Freunden

Der ein oder andere wird nörgeln und sagen "So wenig Menschen". Aber (!) - ich habe damit ganz direkt Menschen erreicht, die meiner Meinung vertrauen. Und das Thema sympathisch finden. Keine 0815-Direktmarketing-Aktion, die Weiterlesen …

25Aug/10Off

10 Gründe, warum ich zurück fahren werde ins Bio-Hotel Helvetia in der Sächsischen Schweiz

Autor des Artikels: Matias Roskos

Ein paar Tage bin ich nun schon wieder zurück aus meinem Urlaub. Gelangt war ich ins Elbsandsteingebirge und dort ins Bio-Hotel Helvetia über die Kanäle von Social Media. Denn ich hatte ganz offen nach einem schönen Urlaubsquartier gefragt. Es gab einige spannende Angebote, vor allem aus Österreich. Vielen Dank dafür! Die meisten waren uns für diesen Sommer einfach zu weit weg. Aber: vielleicht schon nächstes Jahr?

Aber mit der Sächsischen Schweiz war auch genau das Richtige mit dabei. Und jetzt zurückblickend kann ich sagen: es war genial! In der Sächsischen Schweiz, in Schmilka, auf dem Pfaffenstein, in Pirna, auf der Burg Stolpen, auf der Festung Königstein und vor allem auch im Bio-Hotel Helvetia. Das Hotel, das dazugehörige Restaurant "Strandgut" und der Garten wurden für mich für die 12 Tage wie zu einem zweiten Zuhause. Ich fühlte mich pudelwohl dort.

Darum hier nun zehn Gründe, warum ich wieder dorthin fahren werde. Zum ersten Mal schon am kommenden Wochenende. Aber sicherlich auch wieder einmal in einem längeren Urlaub.

1. Der wunderschöne Garten und der traumhafte Blick auf die Schrammsteine des Elbsandsteingebirges. Hach, wie habe ich es genossen. Dort könnte ich es drei Stunden am Tag aushalten. :)

Der wunderschöne Garten des Bio-Hotel Helvetia

2. Bio-Food. Ich liebe gut gemachtes Essen, bei dem ich sicher sein kann, dass nix drin ist, was ich Weiterlesen …

6Aug/10Off

Meine Urlaubsaktion: Montag gehts los! Auf in die…

Autor des Artikels: Matias Roskos

Sächsische Schweiz. Meine kleine Urlaubsaktion "Tauschangebot: Social Media Marketing & Beratung gegen schönes Urlaubsquartier" hat funktioniert. Und letztendlich sogar richtig gut. Wir fahren ins wunderbare Elbsandsteingebirge!

Sächsische Schweiz und Elbsandsteingebirge

Ich war mir nicht sicher, ob es tatsächlich zu einem greifbaren Ergebnis führen würde. Wichtiger war aber für mich die Aktion an sich. Wie sagt man so schön - "der Weg ist das Ziel". Ich liebe erreichbare Ziele. Aber manchmal stimmt dieser Spruch. Und es war spannend für mich zu sehen was passiert, wenn man ein solches Tauschangebot ins Netz stellt. Wie wird das Social Web reagieren. Werden andere Internetfreunde einen weiter empfehlen und von dieser Aktion berichten? Wird die Viralität des Social Web funktionieren? Werden Tourismus-Veranstalter, die das Social Web unter der Lupe haben, sich melden? Oder werden einen andere Blogs in der Luft zerpflücken? Spannend. Ich war neugierig. Und wurde belohnt.

Einige reagierten echt sauer. Eine Rückkehr zur Tauschwirtschaft der Steinzeit wurde mir vorgeworfen. Ich hatte Lachtränen in den Augen. Herrlich. Und ja - viele auch im Social Web Aktive empfohlen mich weiter. Danke dafür! Und daraufhin meldeten sich einige Urlaubsregionen. Für meinen Geschmack noch deutlich zu wenig. Aber die Aktion war auch Weiterlesen …