SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

13Dez/10Off

Hyperlokal – der Trend für 2011

Autor des Artikels: Matias Roskos

Nennen Sie es, wie Sie wollen. Hyperlokal, sublokal, local based oder wie auch immer. Einer der Trends für 2011 wird - neben TouchPads und mobilen Endgeräten - das Thema "Lokales" sein. Also das, was in meiner direkten Umgebung geschieht, abgebildet, zu finden, zu bewerten - über das Internet. Das bedeutet dann: Hyperlokal.

Hierbei spielt natürlich ein anderer Mega-Trend, die mobilen Endgeräte wie Smartphones, Netbooks und Pads, eine ganz enorme Rolle. Denn erst durch die schnelle, unkomplizierte Erreichbarkeit des Internets über ein Smartphone machen solche auf Lokales ausgerichteten Anwendungen und Seiten erst richtig Sinn.

Auf n-tv war neulich Folgendes zu lesen:

In den USA bereiten sich immer mehr Verbraucher mit einer Internetsuche auf ihre Einkaufstour vor. Das Online-Auktionshaus Ebay will auf diesen Trend aufspringen und sichert sich dazu ein lokal orientierte Produktdatenbank.
Der US-Konzern Ebay will seinen Kunden mit der Übernahme des Internet-Einkaufsführers "Milo.com" die Suche nach Produkten vor der eigenen Haustür erleichtern.

Ebay steigt also auch in dieses Segment mit ein. Zumindest wenn es um die Produktsuche, also um Geschäfte in der Nachbarschaft geht. Spannend.

Qype, das ich immer wieder mal kritisiere, das aber aber schon lange am Start ist und dabei vieles gut und richtig macht, hat sich eine glänzende Ausgangsposition erarbeitet in den vergangenen Jahren. Und nun scheint sich das Thema Hyperlocal massiv zu etablieren.

Qype

Ich selbst war involviert in ein Projekt der Telegate (11880.com) und entwarf Szenarien für den Communityaufbau für WerWieWas.de, das Anfang 2010 an den Start ging. Ziel war es, eine Agora des 21. Jahrhunderts zu schaffen. Wie ich auch heute noch finde: ein tolles Ziel. Eine großartige Grundidee. Leider wurden von meinen konzeptionellen Vorschlägen keine umgesetzt. Ein Communityaufbau fand so gut wie gar nicht statt. Ich hatte unter anderem angeregt, Weiterlesen …

1Okt/10Off

Foursquare in Deutschland – Kompliment – Lufthansa als Vorreiter

Autor des Artikels: Matias Roskos

Es ist Wiesn-Zeit in München. Das Oktoberfest zieht wieder magisch Millionen von Besuchern an. Etliche von ihnen reisen per Flugzeug an. Ich hab mir sagen lassen, sogar aus Übersee. Volksfest in München. Und die Welt feiert mit.

Die Lufthansa ist in den letzten Monaten extrem aktiv in Sachen Social Media. „Gut so!" kann ich da nur sagen. Die Lufthansa fliegt Menschen von A nach B, unter anderem auch nach München. Als wohl erste Big-Company in Deutschland testet man nun auch Foursquare und Facebook-Places (ich schrieb gestern über das Erstarken dieser Dienste). Im Artikel „Presenting: The Foursquare Octoberfest – Badge" auf foursquare-infos.de ist dazu Folgendes zu lesen:

the first step is taken! We have our first badge, that is only available in Germany.
...
here’s how to get the Octoberfest badge:

Kompliment: Lufthansa Vorreiter in Sachen Foursquare

Mehr dazu gibt es Weiterlesen …

30Sep/10Off

Foursquare rückt in den Fokus

Autor des Artikels: Matias Roskos

Wird Foursquare „the next big thing" in Sachen Social Media? Ein Nachfolger von Youtube, Facebook und Twitter? Glaubt man den Social Media Experten in den USA, dann ist das wohl so. Denn die Nutzerzahlen steigen stetig. Foursquare ist dort in aller Munde. Und auch hierzulande nutzen etliche „early adoter" bereits Foursquare oder einen Konkurrenzdienst wie Gowalla.

Der Dienst, bei dem es darum geht auf spielerische Art und Weise – Dies eines der Geheimrezepte von Foursquare. Ähnliche Dienste gab es schon vorher. Aber die Kopplung an Spielmechanismen macht Foursquare so besonders. - seinen Kumpels und Kollegen zu zeigen, wo man gerade ist und so möglicherweise Freunde im Reallife zu treffen, hat enormen Zulauf. So viel zum Thema "Anti-Sozialisierung durch das moderne Internet", liebe Social Media Hasser.

foursquare

Foursquare wächst und wächst. Und hat auch bereits etliche Millionen Dollar an Venture Capital (siehe Artikel in der New York Times) einsammeln können. Viele in den Staaten glauben also Weiterlesen …