SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

12Apr/12Off

10.000 Fans für Garmisch-Partenkirchen

Autor des Artikels: Matias Roskos

Im Oktober 2009 habe ich einen meiner am meisten gelesenen Beiträge geschrieben: "10 Bausteine für eine erfolgreiche Facebook-Fanpage - 1.000 Facebook-Fans in 6 Wochen". Noch immer zählt er, trotz seines "Alters", zu den meisten geklickten Artikeln von mir. Darin ging es um den erstaunlichen Erfolg unserer Seite für Fans von Garmisch-Partenkirchen. Diese Seite hatte ich im Sommer 2009 gemeinsam mit Martin Szugat gestartet. Ende des Jahres dann vereinbarten wir eine Kooperation mit dem Citymanagement von Garmisch-Partenkirchen. Die Tourismusbehörde startete parallel eine eigene Facebook-Seite, die sich auch gut entwickelt hat in letzter Zeit.

Gestern nun haben wir die Marke von 10.000 Fans überschritten. Und darauf bin ich schon ein wenig stolz. Und meine beiden Mitstreiter in der Administration der Seite, Jutta Liebmann, die Citymanagerin von Garmisch-Partenkirchen, und Martin Szugat, mittlerweile wie ich wohnhaft in Garmisch-Partenkirchen und Chef der Facebook-App-Schmiede SnipClip, sicherlich ganz genauso. Danke für die super Zusammenarbeit, Ihr beiden!

Stolz sind wir auch Weiterlesen …

1Apr/12Off

Neues Projekt: Betreuung der Einführung des Skiführerscheins in Garmisch-Partenkirchen

Autor des Artikels: Matias Roskos

[Upade] - Achtung! Dies war ein Aprilscherz! :)

Seit nun neun Monaten lebe ich in Garmisch-Partenkirchen. In der Zeit konnte ich viele Kontakte hier knüpfen. Wenn auch etliche Institutionen und Unternehmen noch sehr vorsichtig sind in Sachen Social Media und die vielfältigen Chancen und Möglichkeiten nicht so recht erkennen mögen, freue ich mich doch heute ein Projekt präsentieren zu können, für das ich im Bereich Online-Marketing verantwortlich zeichne: die Einführung des Skiführerscheins für Garmisch-Partenkirchen.

Ähnlich dem Führerschein fürs Auto braucht dann jeder, der mit Ski die Pisten im Skigebiet Garmisch-Classic sowie an der Zugspitze befahren möchte, nicht nur den normalen Skipass, sondern dazu ergänzend einen sogenannten “Ski-Führerschein”. Ohne diesen Führerschein werden ab dem 1.12.2012 keine Skipässe mehr ausgegeben.

Der Sinn dahinter ist, dass immer mehr extrem ungeübte Skifahrer sich auf die zum Teil steilen und vereisten Pisten wagen und damit nicht nur die eigene Gesundheit, sondern auch die der anderen Skifahrer gefährden. Der Schutz der Skifahrer ist das Hauptziel dieser Maßnahme.

Selbstverständlich kann Verursachern von Skiunfällen durch die Pisten-Verantwortlichen dann auch der Ski-Führerschein entzogen werden. Damit hat man endlich eine Handhabe gegen die Rowdies auf unseren Pisten.

Ich bin sehr gespannt, wie dieser neue Führerschein im Ort angenommen wird und wie die Diskussionen auf Facebook und Twitter dann ausschauen. Ich halte ihn auf jeden Fall für eine gute und sinnvolle Maßnahme. Auch wenn er mit 68 € nicht günstig ist.

Was sagen Sie dazu?

Garmisch-Partenkirchen

Zur Facebook-Seite für den Skiführerschein geht es hier entlang.

14Sep/11Off

Die größte Garmisch-Partenkirchen-Community gibt es auf Facebook

Autor des Artikels: Matias Roskos

Noch immer einer meiner am meisten gelesenen Artikel ist "10 Bausteine für eine erfolgreiche Facebook-Fanpage – 1.000 Facebook-Fans in 6 Wochen". Das Thema ist heute noch genauso aktuell wie vor zwei Jahren. Faszinierend.

Mittlerweile hat die weiterhin von Martin Szugat und mir im Zusammenspiel mit dem Citymanagement Garmisch-Partenkirchen betriebene Seite die 8.000er-Marke überquert. Sie wächst stetig. Und ist ein überaus lebendiger Platz im Internet. Es gibt (meines Wissens) keine größere Community für Garmisch-Partenkirchen im Internet. Und es macht Spaß mit den Menschen dort, mit den Fans von Garmisch-Partenkirchen, zu kommunizieren und zusammen zu arbeiten. Denn das Social Web ist in erster Linie ein Kommunikationsraum.

Gap-Fans auf Facebook - 8.000

Was hat sich seit 2009 verändert? Eigentlich nicht allzuviel. Man muss Weiterlesen …

22Aug/11Off

Interview mit einem Hotelier aus Garmisch-Partenkirchen zu Groupon: „Kunden werden mit Angeboten überhäuft und somit bleibt einzelnes Angebot nicht haften“

Autor des Artikels: Matias Roskos

Andreas Griess ist Inhaber des Rheinischen Hofes in Garmisch-Partenkirchen, des einzigen Inhaber-geführten Vier-Sterne-Hotels im Ort. Jessica Reindl ist im Rheinischen Hof für das Online-Marketing und die Social Media Aktivitäten verantwortlich.

Sie erzählten mir neulich, dass eine Vertriebsmitarbeiterin von Groupon bei ihnen im Haus war. Und dass diese sie letztendlich nicht von Groupon überzeugen konnte. Das fand ich - auch weil ich vom Geschäftskonzept von Groupon nur wenig halte - extrem spannend und bat die beiden um ein Interview. Hier nun das Interview mit dem Rheinischen Hof zum Thema Groupon.

Hallo Frau Reindl, hallo Herr Griess. Sie haben mir erzählt, dass der Vertrieb von Groupon den Kontakt zum Rheinischen Hof gesucht hat. Wann war das und was konkret hat man Ihrem Hotel angeboten?

Jessica Reindl: Das war heuer im Frühjahr. Eine ausgesprochen nette Vertreterin hat sich mit uns persönlich bei uns im Hotel getroffen und uns das Konzept von Groupon erklärt. Dabei wollte sie uns natürlich auch -am liebsten sofort- als Partner gewinnen. Wir sollten ein Hotelpaket bei Groupon einstellen, das wir gerne selber schnüren könnten, sie würden uns dabei aber auch behilflich sein.

Andreas Griess: Die Hotelpakete, die andere Hotels bereits eingestellt hatten, hatte Sie dabei. Hierbei handelt es sich meist um Wochenenden bzw. verlängerte Wochenenden, weniger Langzeitbuchungen. Hierbei wurden oft größere Zimmer als auch Zusatzleistungen inkludiert, sprich hierdurch erschienen die Pakete relativ hochwertig.

Sie haben ja viel mit Vertretern und Internetportalen zu tun. Wie war der Eindruck vom Groupon-Vertrieb?

JR: Die Dame, die bei uns war, war extrem sympathisch und wahnsinnig gut geschult! Der erste Eindruck ist sehr professionell und trotzdem persönlich.

Was uns aber jetzt im Nachhinein negativ aufgefallen ist: Wir haben letzte Woche denselben Brief bekommen, wie im Frühjahr. In dem wurde uns auch wieder angeboten, dass ein Vertreter uns gerne besuchen würde, um uns kennenzulernen und uns das Konzept von Groupon vorzustellen.
Ist wohl schlechtes Datenbankmanagement, kommt aber beim Kunden nicht gut an.

AG: Kann ich bestätigen. Verteter anderer namhafter Portale wie z.B. booking.com oder expedia.com erscheinen auch nicht professioneller. Auf Fragen konnte Sie antworten, auch die etwas unangenehmeren.

Und konnte Groupon bei Ihnen einen Deal abschließen?

JR: Nein, die Vertreterin konnte uns nicht überzeugen.

Hotel Rheinischer Hof Garmisch-Partenkirchen

Warum kam es nicht zu einer Aktion des Rheinischen Hofes auf Groupon? Was waren letztendlich die Gründe, warum es für ein Vier-Sterne-Haus wie das Ihrige nicht spannend ist auf Groupon Zimmer anzubieten?

JR: Das Problem waren die Bedingungen zu denen Groupon verkaufen will.
Zum Einen ist es so, dass Weiterlesen …

29Jun/11Off

Berlin – ich bin dann mal weg

Autor des Artikels: Matias Roskos

Die meisten haben es schon mitbekommen. Ich bin dann mal weg. Tschüss Berlin. Mir reicht's. Ich ziehe heute nach Garmisch-Partenkirchen. Kein Witz. 40 Jahre Berlin sind genug. Ich bin - nein: war - Ureinwohner dieser Stadt. Hier geboren. Immer hier gelebt. Alles mitgemacht. Fall der Mauer. Hausbesetzungen. Techno-Zeit. Gentrifizierung. Flohmarktkultur. Touristen ohne Ende.

Warum von Berlin nach Bayern? Das wurde ich in den vergangenen Wochen sehr oft gefragt. Nein, berufliche Gründe gibt es vordergründig nicht. Auch wenn ich hoffe in Bayern den ein oder anderen neuen Partner in Sachen Social Media Marketing und Communityaufbau zu finden. Ich bin da ganz offen.

Aber aus Berlin wollen wir schon seit geraumer Zeit weg. Berlin nervt einfach nur noch. Uns zumindest. Alle reden davon, wie toll, pulsierend, innovativ, inspirierend Berlin sei. Mag ja stimmen. Aber gleichzeitig ist die Stadt sowas von anstrengend geworden. Und damit "unlebenswert". Zumindest, wenn man keine 22 mehr ist. Und wenn man eine Familie hat. Und nachts gern schlafen würde, statt die Party anderer mitzuerleben.

Mallorca ist jetzt Berlin. Viele Touristen kommen nach Berlin. Weil man hier so toll Party machen kann. Und weil es so günstig ist. Wie Mallorca vor zehn Jahren. Wenn diese Stadt dies so will. Bitteschön. Wir ziehen unsere Konsequenzen. Und sind weg. Heute. Dies ist unser letzter Tag in Berlin.

Aber unser Umzug ist nicht eine Gegen-Berlin-Entscheidung. Sondern vor allem eine FÜR-Garmisch-Partenkirchen-Entscheidung. Es gibt 100 gute Gründe, warum wir Weiterlesen …

17Feb/11Off

Ein Blick nach Garmisch-Partenkirchen zur Ski-WM / Bilder und Impressionen

Autor des Artikels: Matias Roskos

Viele haben es ja mitbekommen. Ich bin aktuell in Garmisch-Partenkirchen als Social Media Reporter unterwegs. Es ist für mich wie ein intensives Trainingslager in Sachen Social Media Praxis. Es macht Spaß, ist zugleich aber extrem anstrengend. Ich sammel wertvolle Erfahrungen, knüpfe interessante Kontakte und teste neue Dinge und Abläufe.

Und bereite nebenbei meinen Umzug vor. Ja, ich werde Berlin verlassen in naher Zukunft. Aber dazu ein anderes Mal mehr. Hier einfach mal ein paar Bilder und Impressionen von der Ski-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen. Mehr dazu gibt es in meinem anderen Projekt "Ich in Garmisch-Partenkirchen". Dort führe ich aktuell mein WM-Tagebuch, das super ankommt bei den Leuten da draußen. Viel Spaß mit den Bildern.

Bei der Siegerehrung für Aksel Lund Svindal als Kombinations-Weltmeister auf der Medal-Plaza.

So strahlt ein Weltmeister: Aksel Lund Svinal.
World Champion Aksel Lund Svindal - Siegerehrung Super-Kombination, Ski-WM 2011

So jubelt der Überraschungs-Star dieser WM: Christof Innerhofer aus Italien.
Siegerehrung Super-G der Herren

Verliebt habe ich mich in die grandiosen Live-Performances des Helmnot Theater. Diese wiederum waren so begeistert von meinen Fotos und Beiträgen über sie, dass sie mich in ihren Backstage-Bereich eingeladen haben. Danke dafür! Ihr macht einen einmalig guten Job. Hier die Schnee-Elfen, die bei jedem Rennen vor der Kandahar-Arena die Besucher empfangen.
schnee-elfe-02

Auch dieser Riese gehört zum Helmnot-Theater. Gesehen am Gudiberg.
Live-Performance am Gudiberg

Kroatischer Betreuer im Zielraum. Cooler Typ, oder?
Kroatischer Trainer - Ski-WM 2011, Team-Entscheidung

Gleich im ersten Rennen die erste Medaille für Maria Riesch. Ein super Anfang für diese WM.
Siegerehrung SuperG Damen - Ski-WM 2011, Renntag 1

Bode Miller und Felix Neureuther im Weiterlesen …

11Jan/11Off

500.000 Impressions auf Facebook zwischen den Feiertagen – Social Media works

Autor des Artikels: Matias Roskos

Wie viele meiner Leser ja wissen, bin ich gemeinsam mit Martin Szugat verantwortlich für die erfolgreiche Facebook-Seite der Fans von Garmisch-Partenkirchen. Ich verbrachte mit meiner Familie die Zeit vom 24.12.2010 - 2.1.2011 dort. Vor allem Ski fahrend. Und wer mich kennt, weiß, dass ich die Kamera nicht beiseite legen kann. Und auch nicht will.

Ich fotografiere, filme, blogge, teile meine Eindrücke auf Facebook und Twitter. Bewerte auf Qype und Holidaycheck und checke auch mal auf Foursquare ein. Meist über das iPhone, mein Lieblingsarbeitsgerät.

Warum das alles? Weils mir Spaß macht. Weil ich mich über das Feedback freue. Weil ich gern virtuell kommuniziere. Aber auch, weil ich dabei täglich dazu lerne. Auch über die Feiertage. Weil ich Erfahrungen sammel und mir einen Wissensvorsprung aneigne, der wichtig ist für meinen Job als Berater in Sachen Social Web. Und: Social Media macht keine Pause.

Social Media macht keine Pause

Ganz ehrlich: ich hätte nicht gedacht, dass sich einer groß meine Fotos anschaut, die ich die Tage dort in Gap geschossen habe. Ich dachte, es macht kaum jemand seinen Rechner an. Weit gefehlt. Und wieder viel dazu gelernt. In der Zeit vom 25.12.2010 bis 1.1.2011 habe ich auf Facebook auf der Seite der Gap-Fans 44 Fotos, zwei Videos, zwei Links sowie zwei reine Textblöcke hochgeladen. Insgesamt also Weiterlesen …

30Dez/10Off

Grüße aus Garmisch-Partenkirchen

Autor des Artikels: Matias Roskos

Ich bin aktuell (mal wieder) in Garmisch-Partenkirchen. Ich komme nicht mehr los von diesem Ort.

Als einer von zwei Admins der Gap-Fans-Seite auf Facebook habe ich natürlich viele Bilder hochgeladen in den letzten Tagen seitdem ich hier bin. Hier drei Bilder, die bei den mittlerweile über 5.000 Fans auf Facebook am besten ankamen.

Garmisch-Partenkirchen über Weihnachten 2010

Garmisch-Partenkirchen über Weihnachten 2010

Garmisch-Partenkirchen über Weihnachten 2010

Und? Auch Lust auf Garmisch-Partenkirchen bekommen? Als Quartier kann ich den Fiakerhof wärmstens empfehlen. Wir wohnen hier wieder. Und sind erneut absolut begeistert.

Und hier noch ein erstes Video dazu von mir. Aufgenommen mit der neuen Helmkamera.

8Nov/10Off

Ein Schweizer, ein Österreicher und ein Deutscher zur Ski-WM Gap2011?

Autor des Artikels: Matias Roskos

Es ist ruhig geworden. Viel zu ruhig. Um meine Social Media Aktion anlässlich der Ski-WM im Februar in Garmisch-Partenkirchen: "Brauche Hilfe! Ich als Social Media Reporter zu Gap2011. Sponsoren gesucht."

Es gab Kontakt zu einigen interessierten Portalen. Leider bisher kein Feedback einer klassischen Brand. Und natürlich Funkstille aus Garmisch-Partenkirchen direkt. Aber damit hatte ich gerechnet.

Mal schauen, was noch passiert die kommenden Wochen. Ich möchte unbedingt hin zur Ski-WM 2011 und zeigen, wie man live von solch einem Event zwei Wochen lang berichten kann. Mit Bildern, Videos, Kurznachrichten auf Facebook und Twitter sowie Blogbeiträgen. Dabei soll es nicht allein um die Ski-WM, also den Sport, gehen. Ich möchte auch auf touristische und kulinarische Highlights der Region hinweisen und zeigen, wie wunderschön Garmisch-Partenkirchen ist. Und: das ist es wahrlich!

Es bestünde sogar eine super spannende Option für diese Aktion. Was würden Sie - als potentieller Sponsor - davon halten, wenn ich nicht allein die zwei Wochen von dort berichte, sondern wenn wir als Drei-Mann-Team auftreten?! Ein Schweizer, ein Österreicher und ein Deutscher! Das hätte doch was, oder?

Ganz konkret kann ich sagen, dass zwei gute Online-Freunde von mir sofort mit dabei wären. Beide verstehen etwas vom Bloggen, sind auf Facebook und Twitter aktiv. Einer ist Schweizer, der andere Österreicher. Beide haben dort auch ihr Netzwerk und einen verdammt guten Ruf. Und sie würden jeweils die Sicht ihrer Nationalität mit einbringen. Wir würden uns ein Stück weit gern "battlen". Spaß dabei haben. Alles mit einem Augenzwinkern. Wir verstehen uns bestens. Aber wenn es dann um den Sport geht, hat die eigene Heimat Vorrang.

Wär das eine spannende Idee? Die Namen der beiden werde ich allerdings erst verraten dürfen, wenn ein Budget zur Verfügung steht. Denn für umsonst ist niemand mit dabei! Also: Wer kommt als Partner an unsere Seite und hilft, diese Social Media Marketing Kampagne, die in keinster Weise (bisher jedenfalls) von Garmisch-Partenkirchen, der Orga der Ski-WM oder dem Skiverband unterstützt wird, umzusetzen? Mit Spaß und Engagement und Können und (!) Authentizität. Herzlich Willkommen wär übrigens von meiner Seite aus die Telekom! Denn ich bräuchte dringend für diese Zeit eine echte Flat, damit ich jederzeit Videos und Bilder hochladen kann. Und nicht wie sonst schon nach 5 Tagen ich nur noch gedrosselt unterwegs bin. Hallo?! Telekom?! Hört jemand zu? Telekom hilft doch, heißt es. ;)

Wir wollen nach Garmisch-Partenkirchen zur Ski-WM. Wer hilft uns?

Alle Details finden sie hier. Ich freue mich über jeden Anruf und jede Email diesbezüglich.

6Okt/10Off

Brauche Hilfe! Ich als Social Media Reporter zu Gap2011. Sponsoren gesucht.

Autor des Artikels: Matias Roskos

Soll ich oder soll ich nicht? Was meinen sie als Leser? Soll ich im Februar 2011 für zwei Wochen nach Garmisch-Partenkirchen reisen und von dort von der Ski-WM, genannt Gap2011, berichten? Atmosphäre transportieren. In Bildern und kleinen Videoclips - für Youtube, Flickr, Facebook, Twitter und mein Blog „Ich in Garmisch-Partenkirchen" - die Schönheit der Region sowie die Einzigartigkeit dieses Events festhalten? Jeden Tag live? So ähnlich, wie ich es diesen Sommer für das Bio-Hotel Helvetia und die herrliche Sächsische Schweiz getan habe (zum Bericht hier entlang).

Ich bin ehrlich: ich hab tierisch Bock das zu tun. Und meine aktuellen Kunden brauchen Weiterlesen …