SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

9Dez/11Off

Die Facebook-Charts für The Voice of Germany

Autor des Artikels: Matias Roskos

The Voice of GermanyWir haben uns mal wieder die Mühe gemacht und im Rahmen unserer Datenerhebung von Facebook-Seiten für die "German Brands on Facebook" eine extra Seite für Spezial-Facebook-Charts angelegt. Unter der Domain thevoice.brandsonfacebook.de finden Sie die Starter der Casting-Show "The Voice of Germany" und die dazugehörigen Facebook-Seiten.

Wir konnten bisher nur die Künstler aufnehmen, die wir auch finden konnten auf Facebook. Sollte Ihnen die Seite eines fehlenden Künstlers über den Weg laufen, einfach Bescheid geben. Dafür idealerweise die Pinwand unserer GBoFB-Facebook-Seite nutzen. Dann nehmen wir sie sehr gern auf.

Die The-Voice-of-Germany-Facebook-Charts werden täglich aktualisiert, so dass man gut verfolgen kann, wer in der Gunst - zumindest auf Facebook - steigt und weit vorn liegt. Sicherlich ein spannendes Begleit-Tool zur tollen Sendung.

Facebook-Charts The Voice of Germany

Sollte Interesse bestehen, können wir diese Charts natürlich auch als Widget für andere Seiten (kostenpflichtig) anbieten. Einfach eine Email schicken oder einen Kommentar hinterlassen.

Wenn Sie regelmäßig über das Wichtigste aus dem Social Web informiert werden möchten, empfehle ich Ihnen das Abonnement meines Roskos-Report für die Welt des Social Web.

Anmeldung Roskos-Report

7Sep/11Off

91.246 neue Fans auf Facebook mit einer Rabatt-Aktion

Autor des Artikels: Matias Roskos

Hier mal wieder ein Beispiel, wie man innerhalb von 48 Stunden über 90.000 Fans auf Facebook einsammelt. Notebooksbilliger.de hatte vor zwei Tagen noch 30.572 Fans. Auch schon eine gute Zahl. Heute morgen waren es dann 121.818 Fans. Das sind 91.246 neue Fans und entspricht einem Wachstum von 298,46%. Sagen mir die GBoFB. Notebooksbilliger.de sprang innerhalb von zwei Tagen in den Facebook-Charts von Rang 442 auf 193. Beachtlich, oder?

Wie kam es dazu? Ganz einfach: Notebooksbilliger.de hat eine Facebook-Sonderaktion gefahren und wollte dort 1.300 HP TouchPads zum Sonderpreis verkaufen. Wohlgemerkt: verkaufen. Nicht verschenken. (siehe hierzu auch den Beitrag auf Meedia.)

Das Interesse war dann derartig groß, dass die Server nicht mitspielten und sie die Aktion stoppen mussten. Was zum Teil zu heftigen Reaktionen wütender Käufer führte. Man hat kurzfristig - und wie ich finde nicht unclever - umgeplant und lost nun unter allen Interessenten die 1.300 Leute aus, die dann ein TouchPad kaufen können (siehe Screenshot). Im Blog ist dazu nachzulesen:

Gestern verkündeten wir, dass wir noch eine größere Menge HP TouchPads für euch besorgt haben. Dies ist richtig, die Geräte stehen immer noch in unserem Lager und warten auf die Käufer. Allerdings hat uns euer Interesse überrannt. Wir haben mit gewaltigem Interesse gerechnet, aber diese Masse an Zugriffen, diesen gewaltigen Ansturm hält kaum ein Server stand, egal welche Kapazitäten zur Verfügung gestellt werden. Obwohl unsere Freunde von Ondango große Server-Kapazitäten zur Verfügung gestellt haben, sind wir von eurem Ansturm mehr als überrascht.
...
Und mal ganz unter uns: ihr seid schon ne Wucht.

Irre, oder? Mit einer (offensichtlich spannenden) Sonderaktion gelingt es über 90.000 Fans auf Facebook anzusprechen! Das geht aber auch nur, wenn man A) etwas wirklich Gutes zu bieten hat und B) schon seit Jahren sehr aktiv im Social Web ist - unter der Leitung eines erfahrenen und guten Social Media Mannes, Carsten Knobloch - und somit schnell virale Verbreitungsmechanismen greifen können. Ohne die jahrelange Vorarbeit wäre dieser "24-Stunden-Hype" nicht möglich gewesen.

notebooksbilliger.de touchpad

Ob ein solches explosives Wachstum nachhaltig ist... das wird sich zeigen. Man muss was draus machen. Den Fans etwas bieten. Dann werden viele von ihnen treu bleiben. Nicht alle, aber etliche. Von daher: Glückwunsch zu diesem Coup, Notebooksbilliger.de.

6Sep/11Off

Investoren für die „German Brands on Facebook“ via Crowdfunding?

Autor des Artikels: Matias Roskos

Gestern hatte ich bereits geschrieben, dass wir auf Partner- bzw. Investoren-Suche für die "German Brands on Facebook" sind. Ein Projekt, dass mir zum einen sehr am Herzen liegt - auch weil schon enorm viel Arbeit und Kreativität drin steckt - und zum anderen, weil ich glaube, dass diese Facebook-Charts noch enormes Potential haben. Doch um dieses Potential deutlich besser auszuschöpfen bedarf es zweier Dinge: einer kontinuierlichen Weiterentwicklung und Ausbau der Software sowie eines guten Vertriebs. Um Kontakte zu spannenden Content-Plattformen herzustellen. Und dafür ist Kapital notwendig. Um die GBoFB weiter voran zu treiben.

German Brands on FacebookMeine Überlegung ist nun: Macht es Sinn dafür eines der zahlreichen Crowdfunding-Projekte zu nutzen um dort Kapitalgeber einzusammeln? Schließlich geht es hier um ein Projekt im Bereich Social Web und Social Media Marketing. Und nicht um ein Kunstprojekt. Wie sehen meine Leser das? Schließlich muss auch dort wieder Zeit investiert werden, um auf einer solchen Crowdfunding-Plattform Geldgeber zu finden und sie vom nachhaltigen Erfolg dieses Projektes zu überzeugen.

Wer wäre als Geldgeber denn mit dabei? Und: Welche Plattform soll ich - wenn ja - dafür nutzen? Wo stehen die Erfolgschancen am besten?

[poll id="2"]

[poll id="3"]

Ich freue mich über Feedback! Vielen Dank.

5Sep/11Off

Die Facebook-Charts für den August – Red Bull die neue Nummer 1 und Investor für die GBoFB gesucht

Autor des Artikels: Matias Roskos

Die Facebook-Zahlen für den August 2011 sind da. Hier kommt das neue PDF der "German Brands on Facebook". Und zugleich die Ankündigung, dass wir auf der Suche nach einem passenden Partner bzw. Investor sind, um dieses Projekt weiter voran zu treiben. Doch dazu weiter unten mehr.

Es gibt eine neue Nummer 1. Red Bull ist neu mit dabei und katapultierte sich umgehend an die Spitze der Facebook-Charts mit über 22 Millionen Fans. Ja - dies ist eine stark international ausgerichtete Seite. Da wir aber ganz bewusst Charts für den deutschsprachigen Markt liefern wollen, gehört auch Red Bull mit hinein. Wir richten den Blick auf den Markt und nicht auf das Herkunftsland oder die Sprache auf der Facebook-Seite. Und Red Bull ist überaus relevant für unseren Markt. Darum: ein verdienter Platz 1.

Und hier nun die Facebook-Charts für den August 2011 als downloadbare Infografik.

German Brands on Facebook im August 2011

Für eine Vergrößerung des Bildes auf das Bild klicken. Als Bild sind nur die Top40 international zu sehen. Für die Top100 bitte die druckbare PDF-Version der German Brands on Facebook hier herunter laden: German Brands on Facebook – August 2011 als druckbares PDF / international. Eine Änderung der PDF in jedweder Form ist ausdrücklich nicht erlaubt. Ansonsten steht es jedem zur freien Nutzung und Weiterleitung zur Verfügung.

German Brands on Facebook August 2011, Blatt 1 Weiterlesen …

15Aug/11Off

Neue Nummer 1 in den GBoFB

Autor des Artikels: Matias Roskos

Hier eine kleine Zwischenmeldung von den "German Brands on Facebook". Es gibt eine neue Nummer 1. Red Bull setzte sich mit fast 22 Millionen Fans an die Spitze. Respekt. Das ist bären- ... ach nein... bullen-stark.

Red Bull auf Facebook

Und hier eines unserer neuen Widgets, die jeder bei sich einbinden kann:

4Aug/11Off

Die Facebook-Charts für den Juli 2011 – Fatmire Bajramaj und Mini die Aufsteiger des Monats in den German Brands on Facebook

Autor des Artikels: Matias Roskos

Hier sind sie, die Charts für den Sommermonat Juli 2011. Wenig Veränderungen gab es auf den vorderen Rängen. Aber die Auswertung der Wachstumszahlen ist, wie jeden Monat, mal wieder sehr spannend.

Die Fußball-WM der Frauen schlägt sich auch auf Facebook nieder. Fatmire Bajramaj konnte mit 390% Wachstum und fast 40.000 neuen Fans eine beachtliche Kurve nach oben hinlegen. Respekt. Bei den absoluten Fanzahlen war Mini international der Aufsteiger des Monats. Stark auch Dove bei den absoluten Zahlen und Telekom sowie Pampers Deutschland beim prozentualen Anstieg. In beiden Listen auch weit vorn vertreten: die Bild, die damit einen bärenstarken Monat auf Facebook hinlegte. Alle weiteren Zahlen gibt es weiter unten.

German Brands on Facebook im Juli 2011

Für eine Vergrößerung des Bildes auf das Bild klicken. Als Bild sind nur die Top40 international zu sehen. Für die Top100 bitte die druckbare PDF-Version der German Brands on Facebook hier herunter laden: German Brands on Facebook – Juli 2011 als druckbares PDF / international. Eine Änderung der PDF in jedweder Form ist ausdrücklich nicht erlaubt. Ansonsten steht es jedem zur freien Nutzung und Weiterleitung zur Verfügung.

German Brands on Facebook Juli 2011, Blatt 1 Weiterlesen …

19Jul/11Off

Die Facebook-Charts der GBoFB als Widgets für andere Webseiten

Autor des Artikels: Matias Roskos

Die ersten Widgets der "German Brands on Facebook" sind da. Jeder der mag, kann sie auf seiner (nicht-kommerziellen) Seite einbinden. Bisher stehen sechs Widgets zur Verfügung. Weitere sind in Arbeit.

Hier ein Beispiel für eines unserer Widgets.

Wie eine Einbindung in einer Blog-Sidebar ausschaut, kann man hier im Blog rechts sehen. Und auch auf der Facebook-Seite der GBoFB haben wir bereits seit einigen Tagen eines der Widgets eingebunden.

Wir bitten aber darum, dass die Widgets ausschließlich von nicht-kommerziellen Seiten eingebunden werden. Content-Portale und Seiten mit klar kommerzieller Ausrichtung können selbstverständlich auch unsere Facebook-Charts-Widgets nutzen, müssen uns aber vorher kontaktieren um die Mietbedingungen abzuklären.

Wir wünschen allen viel Spaß mit den Widgets und den "German Brands on Facebook", die kontinuierlich ausgebaut, verbessert und mit neuen Seiten gefüllt werden.

Hier geht es zu den GBoFB-Widgets.

6Jul/11Off

Dirk Nowitzki rockt Facebook! Und 9.000% Wachstum für Bob der Baumeister – Die Facebook-Zahlen der „German Brands on Facebook“ für den Juni 2011

Autor des Artikels: Matias Roskos

Unsere GBoFB-Software hat wieder die Zahlen für den Monat Juni 2011 ausgespuckt. Und Maja Ocvirk hat sich in gewohnter Qualität um die grafische Umsetzung gekümmert. Spitzenreiter bleibt mit nun erstmals über 10 Millionen Fans Adidas Originals. Erstmals in den Top20 dabei ist Dirk Nowitzki, frisch gekürter NBA-Champion.

Interessant ist wieder einmal die Auswertung der Wachstumszahlen, die Sie weiter unten als Tabelle finden. Nicht überraschen kann sicherlich der enorme Anstieg bei Dirk Nowitzki. Über eine halbe Million neuer Fans für einen der sympathischsten Sportler überhaupt. Der zudem im letzten Monat sich die Krone der Basketball-Welt erstmals aufsetzen konnte. Glückwunsch!

Neben dem monatlichen PDF gibt es seit letztem Monat auch unsere Charts-Webseite, auf der Sie die Daily Charts finden: German Brands on Facebook. Sie können dort nicht nur die täglichen Charts ablesen, sondern mit Hilfe der Sprachfilterung auch die englischsprachig geführten Seiten heraus nehmen. Oder nach Branchen sortieren. Oder aber über den Menüpunkt "Auswahl Zeitraum" sich für gezielt bestimmte Zeiträume die Entwicklung anschauen. Im Hintergrund arbeiten wir an weiteren Features, mit denen wir Schritt für Schritt die Nutzung der Seite für die zahlreichen Besucher noch spannender machen wollen. Die GBoFB sollen ein echtes Recherche-Tool für Facebook-Seiten werden.

Ganz neu sind unsere Widgets, zu denen ich in den nächsten Tagen noch separat etwas schreiben werde. Auf jeden Fall wird dann jeder die aktuellen Charts auf seiner Webseite einbinden können! Wie das ausschaut, sehen Sie bereits hier im Blog in der Sidebar rechts.

Natürlich freuen wir uns auch über jede neu gemeldete Seite. Dies erledigen Sie bitte über den Punkt "Brandnachtrag" auf der Webseite. Fast täglich kommen neue Seiten hinzu. So wachsen die "German Brands on Facebook" stetig.

German Brands on Facebook im Juni 2011

Hier sind sie - die German Brands on Facebook – Juni 2011 als druckbares PDF. Eine Änderung der PDF in jedweder Form ist ausdrücklich nicht erlaubt. Ansonsten steht es jedem zur freien Nutzung und Weiterleitung zur Verfügung.

Für eine Vergrößerung des Bildes auf das Bild klicken. Als Bild sind nur die Top40 international zu sehen.

German Brands on Facebook Juni 2011, Blatt 1 Weiterlesen …

9Jun/11Off

Die German Brands on Facebook Mai 2011 – neuer Bayern-Stürmer Nils Petersen Aufsteiger des Monats

Autor des Artikels: Matias Roskos

Seit nunmehr einem Jahr liefern wir Monat für Monat die "German Brands on Facebook" als Infografik in PDF-Form. Und dieses Angebot kommt super an bei den Lesern, bei Marketing-Agenturen und Social Media Managern in den Unternehmen. Ich bin mir absolut bewusst und werde nicht müde darauf hinzuweisen: nackte Fanzahlen sind nur wenig wert im Social Web. Andere Werte sollten relevanter sein. Wie die Interaktionen zwischen Seitenbetreibern und Fans. Wie Mehrwerte, die mit Hilfe von Crowdsourcing-Mechanismen entstehen können. Wie Kundenbindung und Kundenfeedback, um Service-Qualität und Produkt-Qualität verbessern zu können.

Aber viele Manager schauen halt auch auf diese Fanzahlen. Sind sie doch ein Gradmesser, ob man im Social Web bereits aktiv ist. Und wie der Abstand zu möglichen Konkurrenten ist. Sie sind ein Hilftsmittel. Nicht mehr und nicht weniger. Aber definitiv kein entscheidendes Kriterium für den Erfolg eines Social Media Engagements.

Dennoch ist es immer wieder spannend zu sehen, wie Facebook-Seiten von Marken wachsen. Wie neue Seiten hinzu kommen. Und wie rasend schnell die Akzeptanz von Facebook auch im deutschsprachigen Raum voranschreitet. Interessant ist sicherlich die Auswertung der prozentualen Wachstumsraten, die Sie weiter unten finden. Nils Petersen von Energie Cottbus, der als Torschützenkönig der 2. Liga zu den Bayern wechselt, ist dort der Krösus. Aber auch andere interessante Marken zeigen ein überdurchschnittlich hohes Wachstum.

Neben dem monatlichen PDF gibt es seit einigen Wochen auch unsere Charts-Webseite, auf der Sie die Daily Charts finden: German Brands on Facebook. Sie können dort nicht nur die täglichen Charts ablesen, sondern mit Hilfe der Sprachfilterung auch die englischsprachig geführten Seiten heraus nehmen. Oder nach Branchen sortieren. Oder aber über den Menüpunkt "Auswahl Zeitraum" sich für gezielt bestimmte Zeiträume die Entwicklung anschauen. Im Hintergrund arbeiten wir an weiteren Features, mit denen wir Schritt für Schritt die Nutzung der Seite für die zahlreichen Besucher noch spannender machen wollen. Die GBoFB sollen ein echtes Recherche-Tool für Facebook-Seiten werden.

Natürlich freuen wir uns über jede neu gemeldete Seite. Dies erledigen Sie bitte über den Punkt "Brandnachtrag" auf der Webseite. Fast täglich kommen neue Seiten hinzu. So wachsen die "German Brands on Facebook" stetig.

German Brands on Facebook im Mai 2011

Und hier nun die German Brands on Facebook des Mai. Für eine Vergrößerung des Bildes auf das Bild klicken. Als Bild sind nur die Top40 international zu sehen. Für die Top100 bitte die druckbare PDF-Version der German Brands on Facebook hier herunter laden: German Brands on Facebook – Mai 2011 als druckbares PDF / international. Eine Änderung der PDF in jedweder Form ist ausdrücklich nicht erlaubt. Ansonsten steht es jedem zur freien Nutzung und Weiterleitung zur Verfügung.

German Brands on Facebook Mai 2011, Blatt 1 Weiterlesen …

5Mai/11Off

Die German Brands on Facebook April 2011 – die Fußball-Bundesliga ein ganz heißes Thema auf Facebook

Autor des Artikels: Matias Roskos

Das neue, kostenlose PDF in hoher Auflösung der "German Brands on Facebook" für den Monat April 2011 ist da. Und steht zum Download bereit. Es ist viel passiert im April mit diesen Facebook-Charts.

Zum einen gab es etliche Neueinsteiger. Was unter anderem mit der gestiegenen Aufmerksamkeit für dieses Projekt zu tun hat. Dies führte zu zahlreichen Brand-Nachträgen. Ganz neu mit dabei sind unter den Top50: Mini auf Rang 12, das wunderbare Fanprojekt "Mein Herz schlägt schwarz, rot, gold!" auf Rang 20, Philipp Lahm auf der 21, die Metal-Band Helloween auf Platz 26, Borussia Dortmund auf Platz 31 (ein Stück hinter den Bayern!), Nationalmannschaftstorwart Manuel Neuer, der sich auf Platz 47 wiederfindet und damit noch vor seinem aktuellen Verein FC Schalke 04 liegt, die auch neu mit dabei sind auf Platz 49.

Die ersten Plätze blieben weitestgehend unverändert. Nur verzeichneten alle Seiten immense Zugewinne. Spitzenreiter adidas Originals konnte im April 996.500 Fans, also fast eine Million, hinzu gewinnen! Ein großer Gewinner ist auch der FC Bayern München. Sie schoben sich weiter nach vorn und liegen nun auf Rang 9 und festigen damit den Platz in den Top10. Der Fußball spielte also eine wichtige Rolle in den Charts des April. Was natürlich auch mit der Endphase in der Fußball-Bundesliga zu tun hat. Um überhaupt in die Top100 zu kommen, waren stolze 92.000 Fans notwendig!

Der erfreuliche Aufmerksamkeitsschub für die "German Brands on Facebook" wurde durch den Launch der neuen Charts-Seite verursacht. Seit dem 12. April 2011 kann nun jeder auf www.brandsonfacebook.de sich die tagesaktuellen Charts anschauen. Es ist dort nun auch möglich die Seiten Weiterlesen …