SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

6Nov/12Off

Coole Facebook-Aktion von Galileo: Harro surft

Autor des Artikels: Matias Roskos

Diese Woche ist Social-Network-Week bei ProSieben. (Hinweis: Ich arbeite bei ProSiebenSat.1 Digital.) Der Sender nimmt sich eines Themas an, das immer mehr Menschen interessiert und bewegt. Positive wie negative Aspekte der neuen Möglichkeiten des Internets sollen beleuchtet werden.

Auch die Wissenssendung "Galileo" ist mit dabei. Und hat eine aus meiner Sicht spannende Social Media Aktion initiiert. Da ich mehrmals nach gefragt wurde: Nein, die Idee stammt nicht von mir. Und ich war auch planerisch nicht daran beteiligt. Aber die ein oder andere Frage dazu konnte ich den Kollegen in der Galileo-Redaktion, mit denen ich regelmäßig zusammen sitze, beantworten.

"Harro surft" verbindet in einer spannenden Kampagne die virtuelle Facebook-Welt mit dem realen Leben. Denn Harro versucht innerhalb einer Woche alle Landeshauptstädte Deutschlands zu bereisen. Mit Hilfe der Galileo-Facebook-Community. So wird die virtuelle Gemeinschaft hinaus getragen ins echte Leben. Perfekt!

Ich bin gespannt, wie gut er voran kommt in den sieben Tagen. Ich bin mir sicher: das funktioniert! Denn viele Fans wollen mit dabei sein und Harro helfen. Das zeigen bereits die ersten Postings auf Facebook.

Innerhalb kürzester Zeit über 1.000 Likes und weit über 300 Kommentare. Darunter viele Hilfe-Angebote. Die Community macht mit. Und die Viralität auf Facebook funktioniert bestens.

Harro surft auf Facebook

Zur Aktion gibt es auch eine interaktive Karte, auf der man sehen kann, wo Harro sich eingecheckt hat. Diese App wurde speziell für diese Aktion realisiert und trägt das Agieren in der realen Welt wieder zurück ins Internet. So entsteht ein steter Austauschen zwischen realer und virtueller Welt.

Am ersten Tag schaffte es Harro sogar bis nach Hamburg, von wo es sogar eine Skype-Liveschaltung ins Studio gab. Perfekter hätte der erste Tag nicht laufen können für das Team.

Am Abend in Hamburg:

Hier werden mit einer sympathischen Kampagne die Mechanismen des Social Web perfekt genutzt. Dabei steht der Spaß an der Kommunikation miteinander und am Sich-Kennenlernen im Mittelpunkt. Ich bin mir sicher, Harro wird viele spannende, nette, hilfsbereite Menschen kennenlernen in den kommenden Tagen. Und eine gute Zeit haben.

Und da ich die Kollegen kenne, die diese Aktion begleiten, drücke ich doppelt fest die Daumen! Ich kann versichern: sie sind allesamt mit unheimlich viel Engagement und mit ganzem Herzen dabei. Es ist toll zu sehen, wie sie immer besser das Social Web erobern und für sich gewinnen. Macht weiter so!

22Okt/12Off

Die perfekte Shitstorm-Antwort

Autor des Artikels: Matias Roskos

Wie schaut die ideale Reaktion auf einen Shitstorm aus? Nach der passenden Antwort suchen immer mehr Markenverantwortliche und Mittelständler.

Es gibt nicht DIE ideale Lösung bei einem Shitstorm. Denn Anlass und Ursache eines solchen Shitstorms sind jedes Mal komplett unterschiedlich. Aber unter Beachtung von ein paar Grundregeln, können Sie relativ unbeschadet daraus hervorgehen.

  • Zeitnahes Reagieren ist unerlässlich, um den Sturm nicht zu einem Orkan werden zu lassen
  • Dafür ist ein gutes Monitoring des Social Web extrem wichtig. So können Sie im Idealfall schon reagieren, BEVOR ein Sturm überhaupt beginnt. Und ihn so zu einem kleinen Regenschauer herunter dimmen.
  • Bleiben Sie immer Weiterlesen …
19Okt/12Off

Gesponsorte Facebook-Posts – ich hab es mal getestet

Autor des Artikels: Matias Roskos

Seit Kurzem können Sie auf Facebook einzelne private Postings gesondert "hervorheben". Facebook teilt dazu mit:

Jetzt kannst du Beiträge hervorheben und wichtige Ankündigungen, Links und Fotos weiter oben in den Neuigkeiten anzeigen. Dieser Beitrag wird mit „Gesponsert“ markiert.

Facebook Sponsored Post

4,87 € kostet der Spaß. Pro Post. Bezahlbar mit Kreditkarte, Paypal, Handy oder allen anderen möglichen Direkt-Abbuchungen. Facebook bietet so ziemlich alles an, was geht. Kein schlechter Service an der Stelle.

Facebook Sponsored Post

Ich hab das spaßeshalber mal gemacht. Um zu sehen, ob und wie es funktioniert. Im Büro sitzen etliche Kollegen, die mit mir auf Facebook befreundet sind, so dass wir gleich schauen konnten, wie das einzelne Posting danach Weiterlesen …

20Sep/12Off

Hoher Beeinflussungsgrad von Freunden auf Facebook

Autor des Artikels: Matias Roskos

Im Spiegel fand sich letzte Woche ein extrem spannender Artikel über eine us-amerikanische Studie in Sachen Motivation durch Freunde auf Facebook. Wie gut motiviert einen das eigene Netzwerk zur Wahl zu gehen? Mit spannenden Erkenntnissen.

Hier ein paar Auszüge.

Wie stark der Einfluss von Online-Freunden tatsächlich ist, haben amerikanische Forscher nun in einem spektakulären Experiment auf Facebook untersucht. 61 Millionen Mitglieder der Plattform aus den USA waren daran beteiligt - übrigens ohne selbst zu wissen, dass sie Teil einer gigantischen Netzwerkanalyse waren.
...
Weil das Experiment gemeinsam mit Facebook-Mitarbeitern durchgeführt wurde, konnten die Wissenschaftler Weiterlesen …

27Jul/12Off

Nicht wirklich schlecht, die aktuellen Zahlen von Facebook

Autor des Artikels: Matias Roskos

Durch die Medien ging die Meldung, dass Facebook erstaunlich schlechte Zahlen vermeldet hätte. Wenn man sich diese genauer ansieht - zumindest aus der Sicht Community Management - schauen die Zahlen für mich überraschend gut aus!

955 Millionen Nutzer hat Facebook nun laut erstem Quartalsbericht. Das ist weiterhin Wachstumskurs. Dem Verlust von 157 Millionen Euro steht ein Wachstum der Nutzerzahlen wie auch des Umsatzes gegenüber. Es gab also keinen Umsatzeinbruch. So hört es sich aber manchmal an. Dass jetzt, nach dem Börsengang, für den sicherlich einiges aufgehübscht und vieles investiert wurde, die Zahlen nicht rosarot ausschauen, verwundert zumindest mich in keinster Weise.

Für mich als Community Manager sehen diese Zahlen weiterhin gut aus. Facebook wird genutzt, Facebook macht Umsatz. Und ja - sie müssen weiterhin intelligente Wege finden, um auch wirtschaftlich erfolgreich zu agieren.

Danke an Statista für die Infografik.

4Jul/12Off

Was passiert, wenn Sie auf Facebook eine Nachricht als Spam markieren

Autor des Artikels: Matias Roskos

Wenn Sie sich gefragt haben, was konkret passiert, wenn Sie auf Facebook etwas als Spam markieren, dann liefert Facebook jetzt endlich die Antwort. In der nachfolgenden Infografik (bitte Grafik anklicken für größere Version) zeigt FB die Wege auf, was passiert. Ein wenig verwirrend, aber auch super interessant. Viel Spaß beim Durchforsten.

Gefunden via Allfacebook.de

2Jul/12Off

Die Zukunft von Städtenamen auf Facebook – offizielles Statement von Facebook

Autor des Artikels: Matias Roskos

Facebook legt unmissverständlich fest, dass "generische Seitennamen für Orte (d.h. reine geografische Ortsbezeichungen von Städten, Regionen etc.) unzulässig" unzulässig sind. In einem ausführlichen Beitrag unter dem Titel "Information zur Verwendung von Städte/Ortsnamen auf Facebook" liefert Facebook auch eine sehr ausführliche Begründung sowie teilt sogar mit, wie und wo man seinen Seitennamen ändern kann, wenn man Administrator einer Städte- oder Regions-Seite auf Facebook ist. Ein exzellenter Service von Facebook Deutschland.

Unter anderem heißt es dort:

Die derzeitige URL der Seiten bleibt weiterhin zulässig, z.B. www. facebook.com/berlin, Facebook.com/hamburg, Facebook.com/koeln oder ähnliches. Hier gilt, wer sich die URL zuerst gesichert hat, behält sie. Bei der aktuellen Anpassung geht es allein um die Namen der Seiten, wie sie der einzelne Nutzer auf der Seite zu sehen bekommt.

Die Namen der Seiten dienen dazu, die Seitenbetreiber dem einzelnen Nutzer gegenüber unmissverständlich zu identifizieren. Der einzelne Nutzer soll und will wissen, welche Inhalte er zukünftig zu erwarten hat, wenn er ein Fan der Seite wird.

Seien Sie deshalb bei der Weiterlesen …

29Jun/12Off

Clickthrough-Rate bei Facebook erschreckend schlecht

Autor des Artikels: Matias Roskos

Die von Statista gelieferte Infografik zur Clickthrough-Rate von Werbeanzeigen auf Facebook überrascht doch "ein wenig". Gering kann man da wohl nur sagen.

CTR von Facebook

Mehr dazu bei Emarketer.

28Jun/12Off

Facebook-Seite aus dem Startseiten-Stream verbannen

Autor des Artikels: Matias Roskos

Wenn Ihnen eine Seite auf Facebook auf die Nerven geht und sie deren Neuigkeiten nicht mehr im Startseiten-Stream sehen möchten, geht das Verbannen von der Startseite nun ganz einfach. (Hinweis: Die im Screenshot abgebildete Seite von deutsche-startups.de habe ich NICHT aus meinem Stream verbannt. Sie nervt mich auch in keinster Weise. Ganz im Gegenteil. Des öfteren klicke ich auf Links und Tipps dieser Seite. Dies dient mir nur als Visualisierungsbeispiel.)

Wenn Sie im Stream über den Namen der Seite fahren, öffnet sich (als Rollover-Effekt) eine Informationsbox mit zusätzlichen Informationen der Seite. Unter anderem sehen Sie dort auch ganz unten die "gefällt mir" Angabe. Wenn Sie da wiederum mit der Maus drüber wandern, öffnet sich ein weiteres Menü. Dort können Sie nun bei "In den Neuigkeiten anzeigen" das Häkchen entfernen. Somit werden in der Zukunft die Neuigkeiten dieser Seite in Ihrem Stream nicht mehr zu sehen sein.

Facebook-Tipp

Natürlich können Sie als (harte) Alternative Ihr "gefällt mir" auch komplett zurück ziehen. Aber obige Methode ist für den ein oder anderen Fall die etwas elegantere Lösung. Nicht, dass Sie nachher Freunde, denen die Seite gehört oder der Chef Ihrer Firma zum Beispiel fragt, warum Sie mit der Facebook-Seite nicht mehr verbunden sind. Das kann durch das von mir beschriebene Vorgehen vermieden werden.

26Jun/12Off

Warum sehe ich auf meinem Facebook-Konto den Ticker nicht?

Autor des Artikels: Matias Roskos

Diese Frage - "Warum sehe ich auf meinem Facebook-Konto den Ticker rechts oben nicht, so wie du?" - stellte mir neulich eine Freundin. Ich wunderte mich erst selbst und wollte es auch nicht glauben.

Dann begab ich mich auf die Suche. Und sie da - ich fand die Antwort. In der Facebook-Hilfe steht dazu Folgendes:

Der Ticker erscheint nur bei Personen mit einem bestimmten Niveau an Kontoaktivitäten. Solltest du den Ticker nicht sehen, liegt das wahrscheinlich daran, dass du Facebook nicht so häufig verwendest und daher nicht genug Inhalte zur Verfügung stehen, um den Ticker nützlich für dich zu machen.

Das fand sie dann zwar nicht so richtig lustig. Aber es erklärte, warum der Ticker für sie nicht sichtbar ist. Den ich übrigens mittlerweile echt schätzen gelernt habe. Ich klicke immer wieder mal auf Dinge, die mir dort oben angezeigt werden. Ein gutes Facebook-Feature, wie ich finde.