SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

30Mrz/12Off

Alles Wichtige zum neuen Design der Facebook-Seiten

Autor des Artikels: Matias Roskos

Ab heute ist es soweit: Alle Facebook-Seiten werden auf das neue Timeline-Design umgeschaltet. Automatisch. Auch die, die es womöglich gar nicht wollen. Da man es sich also nicht aussuchen kann, ist es aus meiner Sicht müßig darüber zu jammern, dass einem das alte Design besser gefallen hat. Viel wichtiger ist es, aus den neuen Facebook-Seiten das Optimale heraus zu holen. Und dafür sollte man wissen, was alles neu ist und was man wo verändern kann.

Facebook hat hierfür eine Einführungs-Seite online gestellt, die eine erste Einführung gibt und Beispiele von bereits umgestellten Seiten zeigt. Allerdings geht diese Seite wenig in die Tiefe. Viel interessanter für Sie ist da sicherlich die eigens eingerichtete Webseite "Learn About Facebook Pages". Dort können Sie ein offizielles Tutorial zum neuen Design und den neuen Funktionalitäten der Facebook-Seiten aufrufen. Dieses Tutorial ist in mehrere Kapitel unterteilt. Und es gibt sogar eine deutschsprachige Variante! Anfangs mit Untertiteln, im Tutorial selbst dann aber sogar mit deutscher Sprecherin.

Und hier habe ich schonmal eine Sammlung von Seiten im neuen Design angelegt, um sich inspirieren zu lassen, was optisch so möglich ist: "Die neue Facebook-Timeline für Seiten Teil 2: 23 Facebook-Seiten im neuen Look".

Das neue Titelbild

Die optisch größte Veränderung stellt das neue Titelbild dar. Viele kennen es schon von der privaten Timeline. Nun ist die Timeline auch für Seiten da. Und damit auch die Möglichkeit ein großes Titelbild oben zu platzieren. Dies ist jedoch kein Muss. Wer ohne Titelbild auskommen möchte, kann dies gern tun. Wär aber schade.

Scarygirl auf Facebook

Offizielle Angaben von Facebook zum Titelbild: 851x315px.

Sollten Sie ein kleineres Bild wählen, wird es von Facebook groß skaliert. Und es besteht die Gefahr, dass es hässlich ausschaut.

Es geht auf Facebook das Gerücht um, dass man durch eine höhere Auflösung von 96dpi eine optisch bessere Variante auf Facebook angezeigt bekäme. Das ist Blödsinn. Fest steht allerdings, dass bei Schrift auf einfarbigem Hintergrund beim Hochladen auf Facebook zumeist hässliche Artefakte entstehen. Wer kann, sollte dies also vermeiden.

Mein Tipp für Sie: Arbeiten Sie vor allem mit Bildern. Darauf können Sie durchaus auch Schrift platzieren. Und - Probieren Sie mehrere Varianten für Ihr Titelbild aus. Und schauen Sie, was letztendlich am besten wirkt. Danach bitte nicht vergessen die Testvarianten wieder zu löschen.

Noch ein wichtiger Hinweis: Nicht alles ist erlaubt, was das Titelbild angeht. Dazu gibt es bei den Socialbakers eine wunderbare Grafik:

Auf Facebook heißt es dazu offiziell:

Cover images must be at least 399 pixels wide and may not contain:

  • Price or purchase information, such as "40% off" or "Download it at our website"
  • Contact information, such as web address, email, mailing address or other information intended for your Page's About section
  • References to user interface elements, such as Like or Share, or any other Facebook site features
  • Calls to action, such as "Get it now" or "Tell your friends"

All cover images are public, which means anyone visiting your Page will be able to see the image you choose. Covers must not be false, deceptive or misleading, and must not infringe on third parties' intellectual property. You may not encourage or incentivize people to upload your cover image to their personal timelines.

Bitte halten Sie sich an diese Regeln! Nicht, dass Facebook plötzlich Ihre Seite abschaltet.

Hier gibt es noch ein Template zur Erstellung eines Titelbildes, welches Sie sich downloaden können: zum Download des Templates. Viel Spaß damit. Und Danke an den Designer Antoine Plu dafür.

Das Profilbild

Das Profilbild ist nun obligatorisch quadratisch! Sie sehen es links unterhalb des Titelbildes. Als Maße empfiehlt Facebook 180x180px. Bitte beachten Sie unbedingt, dass genau dieses Profilbild im Neuigkeiten-Stream der Nutzer auf der Facebook-Startseite, wie auch auf mobilen Endgeräten angezeigt wird. Und dies deutlich kleiner: 150x150 bzw. 125x125px.

Ihre Fans sehen dieses Profilbild also weitaus häufiger als das Titelbild. Darum sollten Sie sich genau überlegen, wie das Profilbild aussehen soll. Nachfolgend ein Beispiel, wie das dann in der Timeline ausschauen könnte. Oben Sehen Sie das Probilbild der DLD. Wunderbar zu erkennen. Darunter dann das Berchtesgadener Land. Hier wird es schon schwer auf dem Miniatur-Profilbild überhaupt noch etwas zu erkennen. Der ein oder andere wird sicherlich sagen: das macht neugierig. Mag sein. Aber aus meiner Erfahrung heraus machen sich etwas plakativere Profilbilder besser. Überhaupt nichts mehr erkennen kann man auf dem letzten Profilbild. Diese Variante halte ich für komplett misslungen.

Profilbilder in der Facebook-Timeline

Wenn es um die Darstellung des Newsstreams auf Facebook geht, beachten Sie bitte das Wirken des EdgeRank. Ich habe dazu ein ausführliches Whitepaper angefertigt.

Die Tabs

Neu ist nicht nur die Positionierung der Tabs, sondern auch die Möglichkeiten der Individualisierung! Bisher befand sich die Navigation links unter dem alten Profilbild. Nun ist sie prominenter nach oben unter das Titelbild gerutscht. Und jeder Reiter wird zudem visuell stark aufgewertet.

Insgesamt 12 Reiter sind möglich, wobei nur vier davon ganz oben dargestellt werden. Die restlichen verbergen sich hinter dem kleinen Pfeil ganz rechts.

Reiter auf Facebook

Genau über diesen Pfeil gelangen Sie als Administrator Ihrer Facebook-Seite auch in den Bearbeitungsmodus für die Reiter, wo Sie über das Stiftsymbol jeden Reiter einzeln bearbeiten können.

Reiter auf Facebook bearbeiten

Hier können Sie nun zuerst einmal die einzelnen Reiter anders anordnen ("Position tauschen mit:"). Nur der allererste, die Fotos, ist fixiert und kann bisher nicht verschoben werden. Alle anderen Reiter können Sie so verschieben, wie es Ihnen am liebsten ist.

Ein wichtiger und interessanter Punkt ist dabei noch "Einstellungen bearbeiten". Hier können Sie nicht nur die Bezeichnung des Reiters ändern, sondern sogar das Bild dazu austauschen! Dies bietet einer Verbesserung des Designs wunderbare Möglichkeiten, wie auf etlichen Facebook-Seiten bereits zu sehen ist.

Nutzen Sie also die Möglichkeiten, die Reiter Ihrer Facebook-Seite anders zu platzieren und optisch schicker darzustellen.

Eine eigene Startseite für die Facebook-Seite?

Bisher war es möglich sogenannte "Landing-Pages" einzurichten, auf der dann die neuen Besucher begrüßt werden konnten. Diese Option fällt mit dem neuen Design mehr oder weniger weg.

Ruft man eine Facebook-Seite auf, kommt man immer zuerst auf die Timeline. Außer... außer Sie schalten eine Werbeanzeige auf Facebook und verlinken in dieser Werbung explizit auf eine Unterseite, die über einen der Tabs erreichbar ist. Sie können nämlich für jeden Reiter, also jeden Tab, in den Bearbeitungsoptionen für diese Reiter einen separaten Link generieren ("Link zu diesem Reiter erstellen" - siehe Screenshot oben), den Sie dann wiederum in Ihrer Werbung verwenden können.

Damit wäre es möglich, dass Besucher, die über eine Facebook-Ad zu ihnen kommen, zuerst nicht auf der Timeline landen. Ich bin mir sicher, dass viele Unternehmen, die Werbung auf Facebook laufen lassen (Und das sind nicht wenige.) davon Gebrauch machen werden.

neue Boxen in der Timeline

Rechts in der Timeline finden Sie mehrere Boxen. Zum einen sehen Sie dort Dinge, die speziell auf Sie zugeschnitten und für andere Besucher nicht sichtbar sind. Das sind zum einen Ihre Freunde, die auch Freunde der Seite sind. Darunter dann Interaktionen Ihrer Freunde mit dieser Seite. Sicherlich ein interessantes Feature, um Viralität noch stärker in Gang zu setzen. Man kann dadurch sehen, was die eigenen Freunde auf dieser Seite so schon treiben.

Viel interessanter wird aber der Aspekt, dass die Beiträge anderer, also die "nicht-offiziellen" Postings, nun nur noch in einer eigenen Box rechts kurz angeteasert werden. Und erst wenn man dort rauf klickt, öffnet sich ein eigener Stream mit den Beiträgen von Fans. Damit verlieren die Beiträge der Fans auf der Seite deutlich an Wertigkeit. Es macht es allerdings den Community Managern auch deutlich einfacher die Seite zu pflegen und Spam abzuwehren.

Moderation von Beiträgen?

Mirko Lange hatte Anfang März ganz wunderbar beschrieben, welche Vorteile für die Unternehmen und Marken einige der elementaren Änderungen der Facebook-Seiten mit sich bringen würden. Besonders hatte es ihm die Möglichkeit angetan die Beiträge Nutzer in der Timeline vorab moderieren zu können (siehe Screenshot).

Auch mir war diese an sich bedeutsame Checkbox sehr schnell aufgefallen. Was mich nur wundert: heute, während ich diesen Artikel schreibe, ist sie auf meinen Seiten nicht mehr zu finden. Aktuell kann ich ein Moderieren von Fremdbeiträgen nicht aktivieren. Sehr eigenartig. Wurde diese Funktion wieder abgeschaltet? Es sieht fast so aus. Aber ich rechne damit, dass sie zurückkehren wird. Denn sie wäre für das Community Management Team, das eine Seite betreut, ein fantastisches Hilfsmittel in der täglichen Arbeit.

neue Funktionen in der Timeline

Es gibt weitere Neuerungen, die für Sie spannend sind.

Zum einen besteht nun die Möglichkeit einzelne Beiträge oben zu "fixieren". Hierfür bitte rechts oben in der Ecke über einem Beitrag auf den Stift klicken und dann "oben fixieren" auswählen.

Beitrag fixieren

Danach bekommt der Beitrag eine Sondermarkierung und bleibt bis zu einer Woche immer ganz oben auf Ihrer Timeline präsent. Er wird sozusagen oben angeheftet, neuere Beiträge platzieren sich darunter. Diese "Fixierung" können Sie auch jederzeit wieder rückgängig machen.

Fixiert

Wunderbar ist es, dass Sie Postings nun auch in die Vergangenheit datieren können! (Die Zukunft geht leider noch nicht. Dann hätte man auch noch ein tolles Planungstool.)

Datum ändern

Ein tolles Hilfsmittel ist auch die Funktion "Foto neu positionieren". So können Sie ein Bild so verschieben, dass ein optisch besserer Ausschnitt zu sehen ist.

Foto verschieben

Am wichtigsten, was die Visualisierung Ihrer Timeline anbelangt, ist der Stern links neben dem Stiftsymbol. Hiermit können Sie Beiträge gesondert hervor heben, so dass sie nicht mehr "nur" auf der linken oder rechten Seite der eigentlichen Timeline - die sich durch die Mitte der Darstellung zieht - zu sehen sind, sondern über die komplette Breite gehen. So lassen sich besonders wichtige Ereignisse oder Meldungen deutlich aufwerten. Die visuelle Wirkung wird stark verändert durch diese Option.

Hervorheben

Machen Sie ruhig regelmäßig Gebrauch von diesem Feature.

Der Administrationsbereich

Neu ist auch der Administrationsbereich für Seiten, der nur für die Administratoren zugänglich ist. Er befindet sich oberhalb des Titelbildes. Hier bekommen Sie auf einen Blick verschiedene Bereiche, die Ihre Arbeit als Administrator erleichtern sollen, eingeblendet. Unter anderem werden Ihnen hier die neuesten Interaktionen angezeigt, neue Fans, eine erste grobe Seiten-Statistik , über die Sie dann in den Statistikbereich gelangen, und noch einiges mehr.

Sie können diesen Bereich jederzeit optisch verbergen und gelangen dann rechts oben über den Button "Administrationsbereich" wieder hinein.

Administrationsbereich

Unter anderem wird Ihnen im Administrationsbereich auch angezeigt, wenn es neue Nachrichten von Nutzern an Sie als Seitenbetreiber gibt!

Eine Facebook-Seite kontaktieren

Facebook hat nun endlich einen nichtöffentlichen Dialog mit den Seitenbetreibern eingerichtet. Über den Button "Kontakt" kann jeder der möchte und ein Anliegen hat, die Seitenbetreiber direkt kontaktieren, ohne dass dies öffentlich auf der Pinwand/Timeline geschieht.

Nachricht an eine Seite

Einschränkend muss jedoch gesagt werden: diese Funktion lässt sich abschalten (siehe Screenshot).

Nachrichten abschalten

Wer diesen unmittelbaren Kontakt also nicht möchte, kann diese voreingestellte Funktion deaktivieren. Prinzipiell ist dies jedoch eine wirklich grandiose Möglichkeit um seinen Fans, Freunden, Kunden noch näher zu sein und ihnen die Möglichkeit zu geben mit Ihnen Kontakt aufzunehmen.

Die Seiteneinstellungen bearbeiten

Die allgemeinen Seiteneinstellungen sind nach wie vor fast unverändert. Sie erreichen Sie auch über Ihren Administrationsbereich (Verwalten -> Seite bearbeiten) und können dann wie gehabt Altersbeschränkungen, Ländereinschränkungen, Beitragsoptionen und vieles mehr bearbeiten. (Fast) Alles wie gehabt.

Seite bearbeiten

Eine Geschichte erzählen: Meilensteine

Neu eingeführt wurden von Facebook die Meilensteine. Hier lassen sich Eröffnungen, Gründungen, Jubiläen und vieles mehr festhalten. Dadurch ist es möglich wirklich eine Geschichte über ein Unternehmen zu erzählen.

Meilensteine

Klicken Sie doch einmal auf der Red Bull Facebook-Seite, der Nummer 1 in den GBoFB, rechts in der Zeitachse auf "gegründet". Wussten Sie vorher wann Red Bull gegründet wurde? Nein? Ich auch nicht. Nun aber weiß ich es: am 1. April 1987.

Red Bull gegründet

So lassen sich die Meilensteine sinnvoll einsetzen. Aber auch diese Funktion ist kein Muss für Sie! Jedoch ein spannendes Zusatz-Feature, um eine Geschichte einer Marke oder auch einer Band, eines Projektes, einer Organisation zu erzählen.

Fazit

Das neue Timeline-Design bietet viele neue Möglichkeiten um als Unternehmen bzw. Marke auf Facebook Präsenz zu zeigen. Zum einen hat man optisch nun deutlich mehr Möglichkeiten um sich wirklich zu zeigen.

Zum anderen "gehört" eine Seite nun noch deutlich mehr als vorher der Marke. Die Sichtbarkeit der Inhalte der Nutzer wurde zurück gefahren. Dadurch werden in der Zukunft "Shitstorms" auf Facebook etwas weniger präsent sein. Die Facebook-Seite lässt sich leichter "sauber halten". Viele Nutzer werden das schade finden, Unternehmen wiederum sicherlich sind sehr erfreut darüber.

Aus meiner sicht geht Facebook mit dem neuen Timeline-Design einen großen Schritt in die Zukunft, um noch attraktiver für Marken und Unternehmen, Organisationen, Sportvereine, aber auch für Sportler, Musiker, Schauspieler und andere Prominente zu sein. Die Facebook-Präsenz ist nun tatsächlich eine eigene Präsenz, auf der man sich zeigen kann. Und zugleich die Möglichkeiten von gelebter Interaktion mit der Community hat. Dies ist vor allem möglich in den Kommentaren zu Beiträgen, aber auch über unterschiedliche Apps, wie zum Beispiel die von unserAller.de, die ich Ihnen als tolles Tool für die Interaktion mit den eigenen Fans ans Herz legen möchte (Die nächsten Tage folgt ein Interview mit unserAller.de!). Facebook-Apps werden dadurch deutlich an Bedeutung gewinnen. Was gut ist für App-Unternehmen wie unserAller.de, Hike oder SnipClip.

Wer gern weiterlesen möchte zum Thema Facebook-Seiten im Timeline-Design, dem empfehle ich t3n: "Facebook Chronik für Fanseiten: Alles, was du jetzt wissen musst" und auf Allfacebook: "Umstellung der Pages auf die Timeline".

Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit dem neuen Timeline-Design für Facebook-Seiten. Wenn Sie Hilfe benötigen, scheuen Sie nicht mich zu kontaktieren.

Danke fürs Teilen!
Facebook Twitter Digg Linkedin Delicious Reddit Email

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos