SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

26Mai/11Off

Nutzung von Social Media durch die Mitarbeiter im Unternehmen

Autor des Artikels: Matias Roskos

Im Blog der Volksbank Bühl, die in Sachen Social Media sehr weit vorn ist in Deutschland (ich berichtete darüber) bin ich neulich auf einen Beitrag unter der Überschrift "Social Media und die Innovationsfähigkeit von Unternehmen" gestoßen, die ich meinen Lesern nur wärmstens ans Herz legen möchte. Darin geht es weniger um die Frage ob man den Mitarbeitern das Agieren im Social Web während der Arbeitszeit erlauben, sondern viel mehr warum man es ihnen erlauben sollte. Und wie man diese (empfohlene) Nutzung sinnvoll für die Innovationskraft des eigenen Unternehmens einsetzen kann. Der Autor schreibt unter anderem ganz richtig:

Natürlich kann man (und wahrscheinlich sollte man auch) “Open-Innovation-Plattformen” nutzen um Kunden und/oder Partner in die Wertschöpfungskette eines Unternehmens zu integrieren. Ich glaube aber auch, dass die Social Media Nutzung am Arbeitsplatz die Identifizierung sowie Diskussion von neuen Informationen bzw. externem Wissen unterstützen kann. Wenn ein Unternehmen die Social Media Nutzung am Arbeitsplatz erlaubt und die passenden Rahmenbedingungen zur Verfügung stellt (Social Media Guidelines, Schulungen), ist es wahrscheinlich, dass sich Mitarbeiter in den sozialen Netzwerken nicht nur aus privaten Gründen tummeln, sondern sich auch mit Kollegen, Kunden oder Fachexperten vernetzen. Zumindest kann man davon ausgehen, dass die Wahrscheinlichkeit für eine berufliche Nutzung der sozialen Netzwerke höher ist, wenn die Nutzung am Arbeitsplatz erlaubt wird.

Mitarbeiter, die soziale Medien wie oben beschrieben nutzen, können den Platz der sogenannten Gatekeeper im Rahmen der Absorptive Capacity Theorie einnehmen. Diese Gatekeeper sind in der Lage, wertvolle Informationen bzw. externes Wissen zu identifizieren und in das Unternehmen einzubringen.

Hier das Modell der "Absorptive Capacity":

Absorptive Capacity

Die Volksbank Bühl empfiehlt also ganz klar, den Mitarbeitern die Nutzung des Social Web auch während der Arbeit. Freilich begleitet durch Social Media Guidelines und Schulungen. Es freut mich, solch einen Artikel im Blog einer Bank zu lesen. Wieder einmal Daumen hoch dafür. Und für alle Interessierten - unbedingt dort den kompletten Beitrag lesen.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.