SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

5Mai/11Off

Die German Brands on Facebook April 2011 – die Fußball-Bundesliga ein ganz heißes Thema auf Facebook

Autor des Artikels: Matias Roskos

Das neue, kostenlose PDF in hoher Auflösung der "German Brands on Facebook" für den Monat April 2011 ist da. Und steht zum Download bereit. Es ist viel passiert im April mit diesen Facebook-Charts.

Zum einen gab es etliche Neueinsteiger. Was unter anderem mit der gestiegenen Aufmerksamkeit für dieses Projekt zu tun hat. Dies führte zu zahlreichen Brand-Nachträgen. Ganz neu mit dabei sind unter den Top50: Mini auf Rang 12, das wunderbare Fanprojekt "Mein Herz schlägt schwarz, rot, gold!" auf Rang 20, Philipp Lahm auf der 21, die Metal-Band Helloween auf Platz 26, Borussia Dortmund auf Platz 31 (ein Stück hinter den Bayern!), Nationalmannschaftstorwart Manuel Neuer, der sich auf Platz 47 wiederfindet und damit noch vor seinem aktuellen Verein FC Schalke 04 liegt, die auch neu mit dabei sind auf Platz 49.

Die ersten Plätze blieben weitestgehend unverändert. Nur verzeichneten alle Seiten immense Zugewinne. Spitzenreiter adidas Originals konnte im April 996.500 Fans, also fast eine Million, hinzu gewinnen! Ein großer Gewinner ist auch der FC Bayern München. Sie schoben sich weiter nach vorn und liegen nun auf Rang 9 und festigen damit den Platz in den Top10. Der Fußball spielte also eine wichtige Rolle in den Charts des April. Was natürlich auch mit der Endphase in der Fußball-Bundesliga zu tun hat. Um überhaupt in die Top100 zu kommen, waren stolze 92.000 Fans notwendig!

Der erfreuliche Aufmerksamkeitsschub für die "German Brands on Facebook" wurde durch den Launch der neuen Charts-Seite verursacht. Seit dem 12. April 2011 kann nun jeder auf www.brandsonfacebook.de sich die tagesaktuellen Charts anschauen. Es ist dort nun auch möglich die Seiten weiter zu filtern. So kann man über die Sprachauswahl die Charts für deutschsprachig geführte Seiten sehen oder sich das Ranking für bestimmte Branchen ausgeben lassen. Auch ist dort eine zeitliche Filterung möglich, um sich das Fanwachstum in Monaten oder Quartalen anzuschauen. Weitere Tools und Verbesserungen sind in Planung und werden in den kommenden Wochen hinzugefügt. Stillstand wird es nicht geben. Wir haben noch viel vor mit diesem Monitoring-Tool für Facebook.

Für die Tages-Charts können wir allerdings nur Seiten auslesen, die komplett auf "öffentlich" geschaltet sind. Nicht-öffentliche Seiten, wie die etlicher Bier- und Cocktail-Marken oder auch die von Paul van Dyk, können dort nicht angezeigt werden. Für das PDF fügen wir sie dann händisch hinzu, damit sie nicht verloren gehen. Und nun viel Spaß mit dem aktuellen PDF der "German Brands on Facebook".

Für eine Vergrößerung des Bildes auf das Bild klicken. Als Bild sind nur die Top40 international zu sehen. Für die Top100 bitte die druckbare PDF-Version der German Brands on Facebook hier herunter laden: German Brands on Facebook – April 2011 als druckbares PDF / international. Eine Änderung der PDF in jedweder Form ist ausdrücklich nicht erlaubt. Ansonsten steht es jedem zur freien Nutzung und Weiterleitung zur Verfügung. Wir freuen uns über jedes Feedback, gern auch auf der dazugehörigen Facebook-Seite. Folgen Sie uns auf Twitter wenn Sie mögen. Und empfehlen Sie die "German Brands on Facebook" weiter. Danke!

German Brands on Facebook April 2011, Blatt 1

German Brands on Facebook April 2011, Blatt 2

Wenn Ihnen eine Seite fehlt, nutzen Sie bitte den Menüpunkt "Brandnachtrag" direkt auf der Webseite der German Brands on Facebook. Vielen Dank.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos