SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

11Feb/11Off

Alles was sie über die neuen Facebook-Seiten wissen müssen

Autor des Artikels: Matias Roskos

Das neue Design für Facebook-Seiten ist da. Endlich. Gestern wurde es überraschend eingeführt. Was bedeutet das für die Betreiber von Seiten?

Zuerst einmal ein Gewöhnen an das neue Layout, das wir aber schon von der Umstellung der privaten Profile her kennen. Wir konnten uns alle also schon an die neuen Facebook-Designs gewöhnen. Wer jetzt noch das alte Design behalten möchte - kein Problem. Aber am 10. März werden alle Seiten automatisch umgestellt auf das neue Design. Ein Monat bleibt allen Betreibern von Facebook-Seiten noch.

Was ändert sich denn nun alles? Viel. Sehr viel. Nicht allein das Design. Via Email informierte Facebook alle Seitenbetreiber unter anderem über folgende Änderungen:

  • Benachrichtigungen, wenn Fans mit deiner Seite oder deinen Beiträgen interagieren
  • Fotos können oben auf deiner Seite angezeigt werden
  • Neuigkeiten für deine Seite
  • Möglichkeit, im Namen deiner Seite auf anderen Seiten auf „Gefällt mir“ zu klicken und dort Inhalte zu posten

Admins werden also endlich informiert, wenn es was Neues auf der betreuten Seite gibt. Ein Tool, das schon lange eingefordert wurde und dringend notwendig war. Es soll nun auch möglich sein als Privatperson zu kommentieren, wenn man Admin der Seite ist. Das ging bisher nicht. Man war immer "nur" ein Admin. Nun wird man auch mit echtem Namen erkennbar sein.

Die beste Übersicht über alle Neuerungen gibt es sicherlich bei Thomas Hutter. Darum verweise ich sehr auf seinen Beitrag "Facebook: Neues Design und neue Funktionen für Facebook Seiten". Danke für die tolle Arbeit, Thomas! Dort ist unter anderem zu lesen:

Facebook Seiten Design
Die offensichtlichste Anpassung betrifft das Design. Nach der Umstellung der privaten Profile im Dezember und der damit verbundenen erweiterten Informationsübersicht auf der Pinnwand mit der Darstellung der letzten publizierten Bildern im Kopfbereich hat Facebook diese Darstellung nun auch für die Facebook Seiten übernommen.

...

Navigation
Anstelle der horizontalen Reiter-Navigation wird wie bei Facebook Places und dem privaten Profil im linken Bereich unter dem Profilbild das Menü dargestellt. Der Seitenadministrator erhält zusätzlich die Möglichkeit auf die Admin-Ansicht zu wechseln und kann so die neuesten Beiträge schnell überschauen und erhält Zugriff auf verborgene Beiträge.

...

Admin-Menü
Dieser Bereich ist nur für Seitenadministratoren sichtbar und ermöglicht das Login in die Facebook Seite sowie die Bearbeitung, zeigt die vorhandenen Seitenadministratoren an, erlaubt den Zugang zu den Statistiken sowie die “Freunde vorschlagen”-Funktion.

Extrem spannend ist es, sich nun direkt als Seitenbetreiber (und nicht als Privatperson) einzuloggen. Über “Konto” -> “Facebook als Seite verwenden” kann man dann zwischen dem privaten Konto und seinen administrierten Seiten wechseln und so auch auf anderen Seiten als Seite kommentieren. Daran werden sich viele erst einmal gewöhnen müssen.

Wie solch eine neue Seite ausschaut, können Sie bei Thomas Hutter bereits sehen (siehe Screenshot). Er hat bereits umgestellt.

Thomas Hutter

Noch mehr Details über die neuen Möglichkeiten finden sie bei Thomas Hutter und bei den Kollegen von Facebookmarketing.de.

[Hinweis]
Ich berichte zur Zeit als Social Media Reporter auf Facebook und auf "Ich in Garmisch-Partenkirchen" über die aktuelle Ski-WM dort. Jeder Interessierte ist natürlich herzlich willkommen.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos

Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Ich finde die Funktion „Facebook als Seite verwenden“ toll! Aber leider kommt es bei uns zu Fehlermeldungen!


Trackbacks are disabled.