SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

10Jan/11Off

Die Crowdsourcing-Definition

Autor des Artikels: Matias Roskos

Immer wieder höre ich, dass man mit dem Begriff Crowdsourcing nicht so richtig was anfangen kann. Im Netz schwirren alle möglichen "Definitionen" herum. Ich habe letztes Jahr für meine Kunden und Leser folgende Definition erarbeitet, die (hoffentlich) hilft, Crowdsourcing besser zu verstehen:

Unter Crowdsourcing versteht man das Involvieren von einer Gruppe von Internetnutzern außerhalb der Strukturen des Unternehmens in einem vorher klar definierten Rahmen (Software, Zeitraum, Teilnahmebedingungen, Incentivierung) zur Generierung unterschiedlichster Mehrwerte (siehe weiter unten) für einen Auftraggeber (Unternehmen, Dienstleister, Webplattform, Einzelperson).

Weitere Ausführungen dazu dann auch in folgenden Beiträgen:


Ich halte zu diesem Themenkomplex auch Vorträge, organisiere Workshops und stehe gern als Berater in der strategischen Planung wie auch in der Betreuung zur Verfügung.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos

Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Hey Matias,

    ein sehr interessanter Artikel und eine Hammer Definition. Mir fehlt lediglich der soziale Aspekt den involvierten Nutzern gegenüber. Ich würde daher an die Definition noch anhängen…“und für die involvierten Nutzer“. Die Generierung von unterschiedlichen Mehrwerten für die Nutzer. Dann klingt es für mich wie eine perfekte Beschreibung.

    Super Post und eine spannende Seite, gebookmarked!

    Mirko


Trackbacks are disabled.