SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

2Nov/10Off

Die Oktober-Ausgabe der „German Brands on Facebook“ – diesmal auch mit deutschsprachiger Version

Autor des Artikels: Matias Roskos

Wir haben die Wünsche unserer Leser erhört. Und bringen diesmal zwei Versionen unserer "German Brands on Facebook" (Es ist schon die 6. Ausgabe!) heraus. Zum einen die bisherige Version mit allen Marken, die unserer Meinung nach spannend sind für den deutschsprachigen Markt. Egal, ob die Marke aus Deutschland, Österreich, Schweiz kommt oder nicht.

Parallel bieten wir nun erstmalig ein zweites PDF an, in dem sich nur die deutschsprachigen und die mehrsprachigen Facebook-Seiten befinden. Alle rein englischsprachigen Seiten sind dort heraus gefiltert. Wir hoffen, dies trifft auf breite Zustimmung.

Zahlreiche neue Seiten wurden im letzten Monat aufgenommen. Danke für die vielen Hinweise. Wir freuen uns über jedes Feedback und jeden Tipp für eine noch fehlende Seite. So ist neu in den Top10 der DJ Paul von Dyk, knapp hinter Mesut Özil liegend. Beide profitieren enorm von ihrem internationalen Ansehen.

Platz 1 der "German Brands on Facebook"

Platz 1 behauptet weiterhin Pringles. Dahinter wie gehabt Adidas Originals vor H&M.

Bisher nicht mit dabei war der FC Bayern München, den wir händisch addieren mussten, weil die Software die Seite bisher nicht erfassen kann. Als stärkster Fußball-Verein liegen die Bayern auf Rang 20 der "German Brands on Facebook". Allerdings liegt Thomas Müller nur knapp dahinter.

Super spannend finde ich Platz 40 von "FÜR Stuttgart 21" und im Vergleich dazu Platz 48 von "KEIN Stuttgart 21". Ganz wertungslos ist es allemal interessant zu sehen, dass beide Fronten extrem aktiv sind auf Facebook.

Endlich mit dabei ist auch ARTE. Die hatten wir bisher komplett übersehen. Danke für den Hinweis! ARTE liegt auf einem super starken Rang 32. Das Chefticket der Deutschen Bahn hat es innerhalb von drei Wochen auf über 43.000 Fans geschafft und belegt damit Rang 65. Eine stolze Zahl, die auf jeden Fall eines zeigt: die Deutschen nutzen Facebook. Und das immer aktiver und intensiver.

Um in die Top100 der "German Brands on Facebook" zu gelangen, sind mittlerweile 17.700 Fans notwendig.

Die deutschsprachigen "German Brands on Facebook"

Schaut man auf die deutschsprachigen Charts, dann liegt da Berlin, meine Heimatstadt, auf Rang 5. Yeah! :)

Auch dort auf 1: Pringles. Immerhin befüllen sie ihre Seite zu großen Teilen in Deutsch. Das muss honoriert werden. Adidas Football kommt dort auf Rang 2 vor Mesut Özil, der die stärkste deutsche Einzelperson auf Facebook ist.

Um es hier in die Top100 zu schaffen, braucht man immerhin schon über 8.600 Fans, was die FAZ als 100. geschafft hat.

Selbstverständlich haben wir mittlerweile weitaus mehr Daten in der Datenbank und arbeiten, soweit es unsere Zeit zulässt, an einer umfasseneren Webseite, wo man diese Daten sich dann täglich abrufen kann. Sortierbar auch nach Branchen! Bitte haben Sie noch ein wenig Geduld mit uns. Diese Charts sind nicht unsere Hauptbeschäftigung!

Die Charts zum Download

Und hier nun die konkreten Daten. Eines noch vorweg: Es sind nur Charts! Zahlen. Nicht mehr und nicht weniger. Sie sagen nichts aus über die Qualität der Beziehungen, die mittels Social Media geknüpft werden. Sie sind in erster Linie eine Spielerei.

Andere Dinge sind aus meiner Sicht im Bereich Social Media deutlich wichtiger. Und das Social Web besteht auch nicht allein aus Facebook! Dazu folgen diese Woche noch zwei Artikel von mir. Ich finde es falsch, Social Media auf Zahlen und Charts zu reduzieren. Aber: die "German Brands on Facebook" sind für viele eine hilfreiche und interessante Spielerei. Uns jedenfalls machen sie Spaß. Ihnen hoffentlich auch.

Und wenn sie weitere Tipps für uns haben: immer her damit.

Für eine Vergrößerung des Bildes auf das Bild klicken. Als Bild sind nur die Top40 international zu sehen. Für die Top100 bitte die druckbare PDF-Version der German Brands on Facebook hier herunter laden: German Brands on Facebook – Oktober 2010 als druckbares PDF / international sowie German Brands on Facebook – Oktober 2010 als druckbares PDF / deutschsprachig. Eine Änderung der PDF in jedweder Form ist ausdrücklich nicht erlaubt. Ansonsten steht es jedem zur freien Nutzung und Weiterleitung zur Verfügung.

German Brands on Facebook Oktober 2010 Blatt 1

German Brands on Facebook Oktober 2010 Blatt 2

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.