SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

23Sep/10Off

Tolle Charity-Aktion via Twitter

Autor des Artikels: Matias Roskos

Justin Bieber? Who the fuck is Justin Bieber? Genau an dieser Frage merke ich, dass ich alt werde. Aber ich kannte den Kerl nicht. Bis ich diesen Artikel schreiben wollte. Justin Bieber ist der absolute Teenie-Star in Nordamerika. Seine Karriere begann der 16jährige auf Youtube. Er ist extram aktiv auf Twitter und auf MySpace. Er ist ein Kind des Social Web. Ein sogenannter "Digital Native". Mittlerweile hat sein erstes Album Platin-Status in den USA und landete in Kanada auf Platz 1, in den USA auf Platz 6.

twitchange

Justin Bieber ist aber auch der neue Shooting-Star auf Twitter mit mehr als 5 Millionen Follower. Und er macht mit bei TwitChange. Genauso wie Jessica Alba, Jessica Simpson, Eva Longoria, Ricky Martin, Demi Moore, Tony Hawk, Lenny Kravitz, Victoria Beckham oder Cher.

Worum geht’s? Zuerst einmal um einen guten Zweck. Der Reinerlös von TwitChange ist für das Hilfsprojekt "aHomeInHaiti.org" gedacht. Noch bis 25. September 2010 können Twitter-Nutzer bei eBay Twitter-Aktivitäten ihrer Idole ersteigern. Dabei reicht die Spanne von einer einfachen Erwähnung bis hin zum Komplettpaket mit Refollow (90 Tage lang!) und einem Retweet.

TwitChange 2010

Dabei dürfte eine ganze Menge Geld zusammen kommen. Denn nicht nur Fans werden versuchen ein "Justin Bieber Twitter MEGA Paket" oder ein Jessica Alba Paket (*hach*) zu ergattern. Gerade auch für Marken könnte das eine spannende Marketing-Geschichte werden. So lagen viele Auktionen auch nach wenigen Stunden bereits im vierstelligen Bereich. Schade fast – denn „echte" Fans werden so kaum zum Zuge kommen.

Dennoch eine spannende Aktion auf Twitter um Geld für einen guten Zweck einzusammeln. Und eine Kampagne die zeigt, wie mächtig Twitter mittlerweile ist. Und wie wunderbar man Social Media Bausteine einsetzen kann, um die Internetnutzer zu involvieren und virale Effekte auszulösen.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.