SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

2Aug/10Off

Interview mit den Machern von „Du bist Oberstaufen“ – Teil 1: Bernhard Lingg / silberstern.tv

Autor des Artikels: Matias Roskos

silberstern tvNeulich hatte ich bereits voll Begeisterung von „Du bis Oberstaufen“ berichtet. Da wusste ich aber noch nicht, dass Herr Lingg und seine TV-Agentur silberstern.tv mit verantwortlich sind für diesen tollen interaktiven Videoclip. Kurz darauf lernte ich Herr Lingg auf einer Konferenz am Bodensee kennen. Und wir verabredeten uns zu diesem Email-Interview über die beispielhaften Social Media Aktivitäten von Oberstaufen, seine Agentur silberstern.tv und vor allem die Kampagne „Du bist Oberstaufen“.

Hallo Herr Lingg. Noch einmal Kompliment zu „Du bist Oberstaufen“. Wie kam es zu diesem interaktiven Videofilm? Wer steckt dahinter? Wer hatte die Idee dazu?

Vielen Dank für die Blumen! Da steckt auch ganz viel Herzblut drin in diesem Projekt. Wie es dazu kam, ist eigentlich schnell erzählt: Ein findiger Marketingler von Oberstaufen Tourismus, Benjamin Buhl, hat ein ähnliches Video gesehen und sich in den Kopf gesetzt, so etwas für Oberstaufen umzusetzen. Allerdings mit einer gewissen Botschaft dahinter und nicht einfach nur als nettes Gimmick. Wir sind eine Filmproduktion, die schon länger erfolgreich mit Oberstaufen zusammenarbeitet und so lag es nahe, sich darüber mal auszutauschen. Idee und Konzept zum Film stammt aus meiner Feder, wir haben dann noch einen Web-Dienstleister gesucht, der das Handling im Hintergrund übernimmt, und los ging´s…

Waren sie in die strategische Planung für diesen Videoclip mit einbezogen oder bekamen sie dann das fertige Konzept auf den Tisch?

Wir bekamen nur die grundsätzliche Vorgabe, ein virales Video zu machen. Das Konzept dazu durften wir frei entwickeln. Nach der Präsentation der ersten Idee merkten Benjamin Buhl und wir sehr schnell, dass wir genau gleich ticken und haben gemeinsam das Konzept weiter ausgefeilt. Das war ein völlig harmonisches und dadurch sehr kreatives Miteinander. Wichtig war uns die Botschaft. „Du bist Oberstaufen“ heißt ja soviel wie: Wir tun hier alles, damit Du Dich als Gast wohl fühlen kannst. Aber es bist eben doch Du, der Oberstaufen so besonders macht. Motto: Alles für den Gast. Und das Ganze mit einem kleinen Augenzwinkern dargestellt.

Wie lange zog sich die Produktion des Filmes hin? Musste viel nachbearbeitet werden? Wieviele Drehtage waren notwendig?

Nachdem das Drehbuch stand, war die Produktion relativ schnell erledigt. Wir benötigten lediglich dreieinhalb Drehtage und die entsprechende Zeit für Schnitt und Vertonung. Was dann natürlich aufwändiger war, war die Programmierung im Hintergrund für die Seite www.dubistoberstaufen.de. Die Funktionalitäten mit Bildupload, rendering des Bildes in den Film etc., das sind sehr zeitaufwändige Dinge. Dafür haben wir mit Freiland aus Hamburg einen sehr kompetenten Partner gefunden.

Die Personen, die im Film zu sehen sind – sind das Schauspieler oder „echte“ Oberstaufener?

Das sind alles „echte Ureinwohner“, und das war uns auch von Anfang an wichtig: Dieses Konzept ist aus unserer Sicht nur dadurch richtig stimmig, dass der Bürgermeister im Film eben auch der echte Bürgermeister ist. Daneben spielen die Tourismus-Chefin, der stellvertretende Tourismus-Chef, die führende Kur-Ärztin usw. Auch die beiden Mitarbeiter, die das Ortsschild abmontieren, sind echte Bauhof-Mitarbeiter. Das ist die Authentizität, die virales Marketing aus unserer Sicht dringend braucht.

Tourismus Social Media Marketing Du bist Oberstaufen

Sie wohnen selbst in Oberstaufen?

Ja, das kommt erschwerend hinzu. ;-) Somit kenne ich natürlich die Gegebenheiten und die Drehorte, die Menschen und die Zielsetzung. Das erleichtert die Sache ganz zweifellos, andererseits sind die Ansprüche dadurch vielleicht sogar noch etwas größer. Man will ja schließlich in der Bäckerei auch in Zukunft noch ne Nußschnecke bekommen und nicht ausgebuht werden ;-)

Oberstaufen ist ja in Deutschland so etwas wie ein Vorreiter in Sachen Social Media im Bereich Tourismus. Wie kommt das? Und was möchte Oberstaufen damit erreichen?

Oberstaufen hat hier in der Tat neue Maßstäbe gesetzt und dafür bundesweit viel Beachtung bekommen. Das lag in aller erster Linie am oben erwähnten Mitarbeiter Benjamin Buhl, der die Zeichen der Zeit im Bereich Social Media rechtzeitig erkannt und positiv und konsequent genutzt hat. Mit ordentlich Gegenwind anfangs, aber auch mit einer ordentlichen Portion Hartnäckigkeit.

Erreicht werden soll damit natürlich in erster Linie ein gewisser Marketingeffekt, und das ist zweifellos gelungen und gelingt auch weiterhin. Plötzlich werden auch neue Zielgruppen auf Oberstaufen aufmerksam, aber auch bestehende Gäste werden wieder zu Werbebotschaftern. So lange Social Media Marketing authentisch ist, und das ist es in Oberstaufen, und mit einer gewissen Strategie verfolgt wird, so lange wird es auch funktionieren. Aber wem sage ich das…

Oberstaufen Plus Webseite mit Imagefilm von silberstern.tv

Welche Rolle spielt der Tourismus in Oberstaufen? Ist er der wirtschaftliche Hauptfaktor für den Ort?

Ganz klares ja. Der allergrößte Teil des Ortes und der Ortsteile lebt direkt oder indirekt vom Tourismus. Oberstaufen bietet ein wirklich einzigartiges Flair: Es gibt wohl keinen Ort mit einer so hohen Hoteldichte im Vier- und Fünf-Sterne-Bereich und mit so vielen hochwertigen Einkaufsmöglichkeiten. Das Nachtleben ist berühmt, es gibt jede Menge Kneipen und Bars, zum großen Teil mit Live-Musik. Gleichzeitig ist Oberstaufen ein Traum für Familien, es gibt zahlreiche kleine Pensionen und Ferienwohnungen, eine intakte Landwirtschaft und eine traumhafte Natur. „Lifestyle und Tradition“, das ist der Claim, und der trifft den Nagel auf den Kopf.

Was macht ihre Agentur ansonsten? Erzählen sie uns ein bisschen von ihrer alltäglichen Arbeit.

Wir sind eine klassische Filmproduktion und bieten alle daraus abgeleiteten Dienstleistungen. Kernkompetenzen:

  • Filmproduktionen jeglicher Art
  • Internet-TV
  • TV-Redaktion

Oft greifen alle Bereiche ineinander. Ein Beispiel hierzu:

Für einen Kunden erstellen und betreiben wir eine eigene Mediathek im Internet, die von uns programmiert und erstellt wird. Wir bestücken diese mit Imagefilmen, Produktfilmen, aber auch in einem laufenden Programm mit redaktionellen Beiträgen. Das heißt: Die Marketingabteilung des Kunden nennt uns die bevorstehenden Themen, wir verpacken diese in redaktionelle TV-Konzepte, drehen Beiträge, machen oft gleichzeitig Aufnahmen für Imagefilme und stellen diese wieder über unsere Server auf der Kunden-Mediathek online. So hat der Kunde nur einen Ansprechpartner für die komplette Kette vom Konzept bis zur Onlinestellung seiner Filme. Und erreicht durch die redaktionelle Aufmachung eine sehr hohe Glaubwürdigkeit beim Zuseher. Ich muss nicht extra erwähnen, dass die Mediatheken natürlich auch für Social Media-Aktivitäten genutzt werden…

Daneben bieten wir Liveübertragungen ins Internet an, seien es Pressekonferenzen, Sportveranstaltungen oder interne Mitarbeiterschulungen. Erst kürzlich haben wir den größten Langdistanztriathlon der Welt, den Challenge Roth, live gestreamt.

Grundsätzlich wird das Thema Film für viele Firmen immer wichtiger, und dazu trägt das Social Web einen ganz erheblichen Teil bei. Mehr und mehr wächst das Bedürfnis, mit Filmen im Internet vertreten zu sein. Was uns natürlich sehr freut.

Wieviel Personen gehören zu silberstern.tv?

Unser Team besteht aus acht Personen, davon eine Auszubildende zum Mediengestalter Bild und Ton. Darf ich das hier schnell nutzen, um ein Riesenlob loszuwerden? Wir haben das beste Team der Welt, das muss hier mal gesagt werden. Alle ziehen so was von an einem Strang, dass einem manchmal fast schwindelig wird dabei. Wir sind extrem stolz auf unser Team!

Wie kommt man dazu eine Dienstleistungsagentur im Bereich TV wie silberstern.tv aufzubauen? Wo liegen ihre Wurzeln? Beim Fernsehen?

Wir haben die Firma zu dritt gegründet, alle drei haben wir unsere Wurzeln beim Fernsehen. Irgendwann war das Bedürfnis da, eigene Projekte zu verwirklichen und so folgte die Firmengründung. Das war vor fünf Jahren, und wir haben uns in dieser Zeit stetig vergrößert und weiterentwickelt. Dadurch, dass das Thema Film gerade durch schnellere Internetleitungen mehr und mehr an Bedeutung gewinnt, ist uns auch vor der Zukunft nicht bang.

silberstern tv Webseite

Wo soll die Reise hingehen mit silberstern.tv?

Wir haben noch einiges vor in Zukunft, und die Ideen gehen uns nicht aus. In unseren Schubladen liegen bereits einige Konzepte, auf die wir uns in naher Zukunft freuen. Dazu zählt auch der Aufbau eines eigenen Online-TV-Portals, aber auch viele Ideen, die für Kunden maßgeschneidert sind. Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann vielleicht noch mehr Zeit zum „Ideenspinnen“ zu haben und auf Kunden zu treffen, die diese Ideen auch mit uns umsetzen. So wie Oberstaufen. Ein klein wenig Mut gehört nämlich manchmal auf beiden Seiten dazu.

Und hier noch was zum Schmunzeln aus dem Hause silberstern.tv.

Es folgt in den nächsten Tagen ein Interview mit Benjamin Buhl, dem Marketing-Verantwortlichen für "Du bist Oberstaufen".

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos