SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

8Mrz/10Off

„Unser Star für Oslo“ und die Fans auf Facebook

Autor des Artikels: Matias Roskos

Noch bis Freitag läuft Unser Star für Oslo, eine Zusammenarbeit von Pro7 und ARD für den Eurovision Song Contest, das weltweit größte TV-Musik-Festival. Ich finds gut, dass die Sender es geschafft haben dieses gemeinsame Projekt auf die Beine zu stellen! Ob dabei ein Siegersong heraus kommt, mag einmal dahingestell sein. Das Format macht Laune und ist durch die Art und Weise, wie Stefan Raab so etwas angeht ein deutliches Stück angenehmer und auch authentischer wie der ganze DSDS-Kram. Weniger Glamour, weniger Skandale, weniger Provokation. Dafür dürfen die Kandidaten bleiben wer sie sind.

Natürlich komme ich nicht umhin mal zu schauen, was denn Facebook zu
Unser Star für Oslo sagt. Die Fanpage hat knapp über 3.200 Fans. Das ist ganz ordentlich. Es gibt sogar ein Edelprofil auf StudiVZ, wie man auf der Webseite für "Unser Star für Oslo" nachlesen kann. Überhaupt ist die Webseite extrem gut gemacht! Man bekommt alle Auftritte der Kandidaten als Video. Und Facebook wie auch Twitter sind überall prominent platziert. So muss es sein. Guter Job, den das TVtotal-Team da mal wieder macht. Twitter wird übrigens über den TVtotal-Account bedient.

Unser Star für Oslo

Was ich aber noch viel spannender finde, ist die Frage, ob es Fanseiten zu den einzelnen Kandidaten von "Unser Star für Oslo" auf Facebook gibt. Und ob sich daraus ein Siegertrend ablesen lässt. Hier das Ergebnis:

Lena Meyer-LandrutFazit: Lena Meyer-Landrut wird klar und deutlich gewinnen. Im Finale wird sie auf Christian Durstewitz treffen. Das jedenfalls sagt Facebook. Beziehungsweise die Fans dort. Die Unterschiede der Anzahl von Fans sind gewaltig. Und auch die Aktivität auf den Seiten ist dementsprechend unterschiedlich. Ich bin gespannt, ob es nächsten Freitag tatsächlich zu diesem Ergebnis kommt und ob der Facebook-Trend sich bewahrheitet.

Betrieben werden die Seiten ganz offensichtlich übrigens nicht von den Artists selbst. Da stecken Fans oder Agenturen dahinter.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos