SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

17Mrz/10Off

Neues von Tchibo ideas

Autor des Artikels: Matias Roskos

Ich habe viel zu lange schon nichts mehr von einem meiner deutschen Lieblings-Crowdsourcing-Projekte geschrieben: Tchibo ideas. Das muss ich heute mal ändern. Denn gerade wurden die Gewinner des Monats März verkündet.

Extrem interessant finde ich die Aufgabe des Monats. Der User schreibt:

Die Idee kam mir in der küche,ich wollte mir eine Suppe zubereiten,und dazu benötigte ich 750ml Wasser.Da ich kein Meßbecher zur Hand hatte,um die 750ml Wasser auszumessen,kam mir die Idee. Es muß ein Wasserhahn entwickelt werden,der die gwünschte Wasserabgabemenge mit Hilfe einer Schaltvorrichtung ermöglicht.
Somit wäre eine Ausliterung mit einem Meßbecher nicht mehr nötig,und ich glaube mit diesem Wasserhahn könnte mann in größeren Mengen Frischwasser sparen.
Ich wünsche Euch viel Spaß,bei der Lösung der Aufgabe.

Sicherlich ist das keine Idee für Tchibo, die irgendwann auch tatsächlich im Tchibo-Regal landet. Dennoch hat sie enorm viel Charme und Potential. Denn das Problem kenne ich. Und es wird nicht nur ein immer wiederkehrendes Problem angesprochen, sondern zugleich auch das Thema Nachhaltigkeit durch das nicht Verschwenden von Wasser angesprochen. Eine Idee mit Grips. Großartig.

Solche Dinge zeigen mir immer wieder, dass Crowdsourcing funktioniert. Man muss die Menschen dort draußen "nur" ansprechen. Auf die richtige Art. Mit Ausdauer, Geduld und echtem Engagement. Dann kommt auch viel zurück. Wie das Projekt Tchibo ideas Monat für Monat beweist.

KA.POK - Tasse zum Gießen

Persönlich extrem gelungen finde ich "KA.POK - Tasse zum Gießen". Wie oft habe ich beim Umfüllen schon rumgekleckert. Dem kann mit dieser Idee endlich Abhilfe geschaffen werden.

Kaffeebesuch ist geladen, Milchkännchen und Zuckertopf werden aufgedeckt und verschwinden wieder für lange Zeit im Schrank. Ein Gefäß, das sowohl als Kaffeetasse sowie auch als Milchkännchen und Zuckerstreuer genutzt werden kann, muss nicht im Schrank einstauben.
KA.POK ist eine Tasse mit Ausguss. So kann aus demselben Gefäßtyp getrunken, gegossen und gestreut werden.
Der Name KA.POK setzt sich aus den Wörtern Kaffee und pokulum (lat. für Becher) zusammen.

Das Patent könnte sich schnell rentieren. Denn viele Designs sind denkbar. Viele verschiedene Tassenformen, viele verschiedene Dekors! Gern können wir dazu einen spannenden Contest machen, liebes Tchibo ideas Team. 6 Styles für die "KA.POK Tassenkollektion"? Wir haben ja bereits letztes Jahr erfolgreich zusammengearbeitet.

Ich bin gespannt, was es dieses Jahr dann an echten Produkten in den Tchibo-Regalen geben wird, die ihren Weg aus der Tchibo ideas Plattform heraus gefunden haben. Weiterhin viel Erfolg dem ganzen Team.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos