SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

18Feb/10Off

McFit macht Blogger fit – eine gelungene Social Media Aktion

Autor des Artikels: Matias Roskos

Auch aus Deutschland kommen gute Social Media Ideen. Ab und zu. Hier ist mal wieder eine. Unter dem Slogan Fit für einen guten Zweck hat sich Caschy, einer der erfolgreichsten Blogger hierzulande mit seinem Stadt Bremerhaven Blog, zum Ziel gesetzt, bis zu seiner Hochzeit etliche Kilo seiner auf 1,75 m verteilten 109 Kilo abzunehmen. Naja. 109 sind echt nicht ohne. Caschy - da musst du echt was tun. Find ich schonmal extrem sympathisch die Idee. Denn er denkt dabei vor allem an seine Freundin. Was ich ihm übrigens glaube! Denn er ist ne ehrliche Haut.

McFit macht Blogger fit

Soweit so gut. Er hatte sich ein McFit-Fitnessstudio ausgesucht und angemeldet. Und die Mädels und Jungs von McFit sind ganz offensichtlich nicht unclever. Im Bereich Social Media wird da in kommender Zeit noch so einiges passieren, wie ich mir habe verraten lassen! (Nein - ich bin leider nicht involviert. :))

McFit fand die Idee von Caschy so Klasse, das man zueinander gefunden hat und daraus ne nette kleine Social Media Kampagne strickte. Auf Stadt Bremerhaven kann man dazu nun lesen:

Doch wofür?

Sollte ich (und YES! das werde ich mit eurer Unterstützung) das Trainingsprogramm schaffen, dann wird McFit auf meinen Wunsch hin einen guten Zweck unterstützen. Ja, da muss man auch mal ne Summe nennen.
5.
Nein, nicht fünf Euro.
Auch nicht 50 oder 500.
McFit wird nach Abschluss meines Programms nicht weniger als 5000 Euro (in Worten FÜNFTAUSEND) für einen guten Zweck spenden. Genauer gesagt geht die Summe vollständig und ohne Umweg durch meine Taschen direkt an das Kinderprojekt Arche in Berlin-Hellersdorf.

Ich bin Berliner Ureinwohner und habe einen Großteil meiner Jugend in Hellersdorf verbracht. Dort ist es übrigens nur halb so schlimm, wie man außerhalb von Hellersdorf denkt, aber egal. Die Arche ist ein super Projekt! Caschy bekommt also von McFit keinen Cent dafür. Man spendet lieber an die Arche. Und das find ich cool und clever zugleich. Klar - immer mehr spielen mit diesem "social touch". Und? Ist das verkehrt oder anrüchig? Nein. Es ist gut: für die sozialen Projekte. Nichts gegen einzuwenden.

Weiter gehts:

Jetzt kommt ihr ins Spiel. Für 25 Leute konnte ich für meinen Trainingszeitraum noch “Freikarten” besorgen. Ihr könnt (sofern ihr wollt) also für sechs Wochen Tag und Nacht trainieren gehen. So wie ihr eben Bock habt. Das heisst: wenn ihr wollt, dann schreibt ihr mich an. Ich lasse euch dann für das Studio in eurer Nähe eintragen. Kostenlos.

Man versucht so Viralität zu erzeugen. Eine weitere clevere Idee. Das dürfte gut funktionieren. McFit bekommt so den ein oder anderen Blogger ins Fitnessstudio. Allein schon für die Ästhetik von Barcamps ist das ne super Angelegenheit. *räusper* In den Kommentaren gibt es bereits Feedbacks wie diesen hier:

geile Aktion,
da ich auch runter von meinen Kilos muss, wäre das ideal für mich.

Und dann gibt es auch noch eine Wii zu gewinnen. Diese ist gesponsort vom Arbeitgeber von Caschy, notebooksbilliger.de. So wird das eine runde, sympathische Sache, die echt Lust aufs Mitmachen macht. Und immer wird McFit als Brand mit transportiert. Super gemacht, Mädels und Jungs! Und sympathisch zugleich. So schaut gelungenes Social Media Marketing aus! Bisher haben nur wenige Unternehmen verstanden, wie diese neue, immer wichtiger werdene Form des Marketings geschickt eingesetzt wird. Hier ist ein Beispiel dafür.

Alle weiteren Details gibts auf Stadt Bremerhaven. Ich wünsche viel Spaß im Fitnessstudio und sage Glückwunsch McFit für diese clevere Kampagnen-Idee im Web. Auf Facebook kann man das Ganze übrigens auch verfolgen. Und der Twitter-Account von McFit wird auch regelmäßig berichten.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos