SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

9Apr/09Off

Vorbildlich: Spiegel und Stern sind seit kurzem auf MySpace aktiv

Autor des Artikels: Matias Roskos

Gebetsmühlenartig sage ich meinen Kunden immer wieder: "Man muss heute dorthin wo die Menschen bereits sind: in die größten Social Networks mit den aktivsten Nutzern." Und das sind Facebook und MySpace. Noch sind die Zugriffszahlen bei StudiVZ und Wer-kennt-wen höher. Aber diese deutschen Netzwerke bieten kaum Möglichkeiten zum sinnvollen Agieren für Brands. Es ist traurig zu sehen, wie ideenlos, uninnovativ und langweilig die deutschen Player aufgestellt sind im Vergleich zu Facebook und MySpace.

Die beiden Riesen der deutschen Zeitschriftenlandschaft haben dies begriffen. Spiegel Online wie auch der Stern sind seit kurzem aktiv auf MySpace (ich bin erst Freund Nummer 563 bei Spiegel Online, bei Stern gar erst Nummer 103) und schaffen so die unbedingt notwendige Schnittstelle hin zu den MySpace-Nutzern, von denen sich viele garantiert nicht zu Spiegel oder Stern verloren hätten. Doch nun ist der Weg deutlich kürzer. Es ist viel einfacher sich die News von Stern oder Spiegel direkt in sein Profil liefern zu lassen. Und darum geht es: es muss für den Nutzer so einfach wie möglich sein. Und er muss automatisiert mit News versorgt werden. Der passive Weg muss gebaut werden, damit der Nutzer aktiv wird. Kompliment übrigens an die deutsche MySpace-Crew in Berlin, die diesen beiden spannenden Kooperationen unter Dach und Fach bringen konnte.

Während Spiegel Online auch auf MySpace erstmal gewohnt seriös mit News aus allen Bereichen versorgen möchte - Was ich persönlich sehr angenehm finde; aber obs zur MySpace-Community passt? - geht Stern einen ganz anderen Weg. Dort gibt es seit dem vergangenen Jahr bereits die Aktion "Stars von morgen". Diese passt ziemlich perfekt zum MySpace-Band-Radar. Auf der MySpace-Seite von Stern heißt es gleich ganz oben:

Hier sind die Wochensieger, die es im März zum "MySpace Featured Artist" gebracht haben, die "Stars von morgen" auf stern.de suchen jetzt daraus die Band des Monats April. Anschauen, anhören und natürlich für euren Favoriten voten. Am Ende des Monats geben wir den April-Sieger bekannt und starten mit dem nächsten Voting! Die Songs, Künstler-Infos und jede Menge mehr Musik gibt es natürlich auch auf stern.de.

Genau so sehen für mich intelligente und spannende Socialnetworkstrategien aus. Der Weg von Spiegel Online ist richtig und konsequent. Der von Stern.de ist noch einen Tick spannender, führt aber ein Stück weit auch vom bisherigen Klientel weg. Keine Ahnung, welches die bessere Variante ist. Aber beide haben verstanden, wohin man heute im Netz gehen muss. Kompliment.

Ich überlege aktuell auch meine Agentur VOdA direkt auf MySpace zu verlagern. Macht doch Sinn, oder?

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos

veröffentlicht unter: Allgemeines Kommentare
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.