SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

16Apr/09Off

Ich liebe Sellaband

Autor des Artikels: Matias Roskos

Es gibt einige (wenige) Webprojekte, die habe ich so richtig in mein Herz geschlossen. Tchibo ideas gehört ohne Zweifel dazu (auch wenn ich da jetzt etwas befangen bin, da sie seit ein paar Wochen zu meinen Kunden gehören). Ein anderes Projekt, das ich einfach nur genial finde, ist Sellaband.

Ich habe gerade erst wieder ein paar Euro in zwei Bands investiert, denen ich es gönne, dass die 50.000 Dollar zusammen kommen, damit sie ihre CD produzieren können. Das ist Crowdsourcing von einer fairen und sympathischen Seite. Künstler zeigen im Netz was sie drauf haben, die Community sagt "cool" oder "naja, geht so" und investiert in die Bands, an die sie glaubt. Diese wiederum können so den Traum von einer eigenen CD verwirklichen, die dann die sogenannten "Believer" wiederum als Dankeschön für ihr Investment nachhause geschickt bekommen.

Ich habe schon eine CD seit letzten Herbst da, die ich immer wieder super gern höre! Angie Arsenault ist die Künstlerin, der ich mit helfen konnte, dass diese CD entsteht. Und mittlerweile gibt es ihre Songs auch auf iTunes, wie ich gestern gesehen habe. Wunderbare Musik! Ich freue mich im Nachhinein, dass ich seinerzeit so mutig war und einige Euro in diese Künstlerin gesteckt habe.

Ist die CD produziert, bekommen die Believer sie nicht nur zugesandt, sondern wir verdienen langfristig am Verkauf der CDs mit. Eine gute Sache, die mir gefällt und die zeigt, wie man gutes, faires Crowdsourcing aufziehen sollte, damit alle Seiten etwas davon haben. Denn erst dadurch funktioniert ein Konzept auch langfristig!

sellaband

Ach ja - wer mitmachen will. Ich habe vorhin in Ariel und in The Fakes investiert! Ariel steht aktuell bei 17.000 Dollar und The Fakes bei 7.400. Da geht noch was.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos